Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Medizinische Fakultät Mannheim
Abteilung für Medizinische Statistik Kontakt, Postanschrift, Impressum Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Sitemap  
Universität Heidelberg  >  Fakultäten  >  Medizinische Fakultät Mannheim  > Abteilung für Medizinische Statistik  >




Statistische Beratung


Voraussetzungen für eine statistische Beratung:

Doktorvater bzw. Betreuer müssen hauptamtlich am UMM tätig sein und der Doktorand muss an der Med. Fakultät Mannheim bzw. der Med. Fakultät Heidelberg immatrikuliert oder mit abgeschlossenem Staatsexamen als Arzt am Klinikum Mannheim beschäftigt sein. Unter diesen Voraussetzungen ist die Beratung kostenlos.

Doktorarbeiten, die an einer Heidelberger Klinik bei einem Heidelberger Dozenten laufen, werden von uns nicht betreut.

Doktoranden, die eine Doktorarbeit am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) durchführen, wenden sich bitte an die dort ansässige Statistische Abteilung.

Ausnahmen sind nur bei freien Kapazitäten und nach individueller Absprache, in der Regel gebührenpflichtig möglich.

Wichtige Hinweise vorab:

Damit die statistische Beratung effizient durchgeführt werden kann, sollten Sie sich darauf vorbereiten.

Eine Beratung setzt eine im Hinblick auf Zielgrößen und Fälle vollständige Datentabelle (üblicherweise ein Excel-Tabellenblatt) voraus. Erstellen Sie zusätzlich ein Exposeé mit Fragestellungen und Zielgrößendefinition sowie einen verbindlichen Analyseplanentwurf (vom Doktoranden und Betreuer unterschrieben).

Melden Sie sich bitte per e-mail bei Frau Büttner an. Geben Sie darin bitte Ihre Kontaktdaten und auch die Ihres Betreuers an.

Eine statistische Analyse in der medizinischen Forschung ist immer eine Gemeinschaftsarbeit, an der ein medizinischer Fachmann (bzw. eine Fachfrau) und ein Statistiker beteiligt sind. Beide müssen bereit sein, sich in das Fachgebiet des anderen einzuarbeiten.

Die Datensicherung und die Dokumentation (Analyseplan, Programme etc.) liegen ausschließlich im Verantwortungsbereich des Doktoranden bzw. Betreuers.

Für die statistische Betreuung von Doktorarbeiten werden im Allgemeinen maximal 4-5 Sitzungen angesetzt. Eine einzelne Beratung in unserem Institut ist auf eine Stunde limitiert!

Wichtige Hinweise zur Doktorarbeit bzgl. Vorbereitung, Vorüberlegungen, Dateneingabe in Excel und Datenanalyse mit SAS können Sie als Merkblatt herunterladen.