Universität Heidelberg
Medizinische Falultät der Universität Heidelberg

Freie Software

Freie Software oder Open-Source-Software stellt in der Radiologie eine wichtige Komponente zur Bewältigung verschiedenster Aufgaben dar. Diese ist in Qualität und Funktionalität kaum noch von kommerzieller Software zu unterscheiden, bezieht sich aber in ihrer Anwendung eine andere rechtliche Situation. Damit, dass Quellcode offen vorliegt, wird noch lange keine gültige Zertifizierung erworben. Durch den Einsatz solcher Software ergeben sich nicht nur für den Hersteller, sondern auch für den Anwender Rechte und Pflichten, die er - je nach Nutzung - selbst zu tragen hat.

Um die Zusammenhänge und rechtlichen Bedingungen von Zertifizierungen radiologischer Software, sowie die Anforderungen durch ISO-Normen und Medizinproduktegesetz näher zu erläutern wurde die Plattform OpossUMM.de geschaffen. OpossUMM ist eine offene, von Nutzern inhaltlich erweiterbare Plattform, die zum Wissens- und Meinungsaustausch über Software für die Klinische Radiologie dient. Die Plattform, genauso wie die angebotene Software, folgen dabei dem Grundgedanken des Open-Source-Prinzips. Alle angebotenen Features sind durch angemeldete Nutzer jederzeit kostenfrei verfügbar, sowie vollständig ergänz- und änderbar.

Auf OpossUMM.de werden derzeit die nachfolgenden Projekte unterstützt:

OpossUMM-Logo
  • Hilfen und Anleitungen zur Zertifizierung einer Software als Medizinprodukt in In-Haus-Produktion nach dem Medizinproduktegesetz, sowie Erläuterung relevanter rechtlicher Zusammenhänge.
  • Software-Projekte
    • DBridge
    • DKON
    • DKON2
    • DKON3
    • DKON4MAC
    • Osirix
    • UMMPerfusion
    • ClearCanvas
  • Weitere Features von OpossUMM
    • Hilfedateien bezüglich der Plattform OpossUMM und der Nutzung der enthaltenen Features.
    • Anleitungen zur Nutzung einzelner Bestandteile, wie Subversion oder der Verwaltung der privaten Benutzerdaten.
    • Vollständige Bereitstellung des Quellcodes aller Projekte.
    • Versionsverwaltung durch Integration von Subversion.
    • Newsletter und Atom-Feeds zu allen Projekten
    • Weißbücher zu Benutzer-, Technischer und Allgemeiner Dokumentation
    • Vollständiges Dateimanagement
    • Ticketsystem und Bugtracker mit 4 Prioritäts-Kategorien und 10 Themenbereichen
    • Diskussions-Foren zu allen Projekten, in denen immer Platz für Fragen an andere Nutzer oder die Administratoren ist

Weiterhin möchten wir die Umgebung des Open-Source-Gedankens erfassen. Daher grenzen wir die Begriffsbildung in der Open-Source-Welt und ihrer rechtlichen Unterschiede voneinander ab. Free Software, Freeware, Open Source Software, Shareware, und sonstige Softwarearten stellen keinesfalls Synonyme dar, sondern sind eigenständige, inhaltlich und rechtlich differenzierte Begriffe, deren Kenntnis eine Grundvoraussetzung bei der Erstellung eigener Software in In-Haus-Produktion sein sollte.

 

Besuchen Sie uns auf OpossUMM.de, der offenen Plattform für Open-Source-Software der Universitätsmedizin Mannheim und nehmen Sie teil an der Entwicklung neuer Wege im Bereich der freien Software. Die Nutzung ist für alle Benutzer grundsätzlich kostenfrei und steht allen Interessenten aus Klinik, Forschung und Industrie offen.

 

 

 

 

zum Seitenanfang
Seitenbearbeiter: G. Link -webmaster -

Aktuelles
Veranstaltungen
Links