Sie befinden sich hier

Inhalt

Laura Schilling, M. Sc.

Laura Schilling studierte Gesundheitsförderung und Public Health an der Hochschule Fulda und der Universität Bielefeld. In ihrer Masterthesis beschäftigte sie sich mit dem Themenschwerpunkt Wohnumfeldfaktoren und Stressempfinden in der Schwangerschaft im Rahmen der BaBi-Studie in Bielefeld.

Von April 2016 bis Dezember 2019 unterstützte Frau Schilling als wissenschaftliche Mitarbeiterin unterschiedliche Projekte zu den Themen Sonnenschutzverhalten und Solariennutzung, legalem und illegalem Substanzkonsum, der kommunalen Gesundheitsförderung sowie der Schwangeren- und Kindergesundheit am MIPH. Zurzeit arbeitet sie, in Kooperation mit dem MIPH, zudem noch an ihrer Dissertation zu dem Thema Risikowahrnehmung der E-Zigarettennutzung in der Schwangerschaft.

Projekte

  • NCAM (National Cancer Aid Monitoring)

Forschungsinteressen

  • Lebensstil und Gesundheit
  • Gesundheitsprävention und Gesundheitsförderung
  • Kontextuelle Bedingungen der Gesundheit
  • Krebsprävention

Ausgewählte Publikationen

Schneider, S., Schilling, L., Görig, T., Diehl, K. (2017): E-Zigaretten in der Schwangerschaft – Ein neues Risiko in der Neonatologie? Geburtsh Frauenheilk, 77 (11), 1144-1146.

Schilling, L., Zeeb, H., Pischke, C., Helmer, S., Schmidt-Pokrzywniak, A., Reintjes, R., Walter, U., Girbig, M., Krämer, A., Icks, A., Schneider, S. (2017): Licit and illicit substance use patterns among university students in Germany using cluster analysis. Subst Abuse Treat Pr, 12: 44.

Schneider, S., Diehl, K., Görig, T, Schilling, L., De Bock, F., Hoffmann, K., Albrecht, M., Sonntag, D., Fischer, J. (2017): Contextual influences on physical activity and eating habits - Options for action on the community level. BMC Public Health, 17 (1), 760.

Kontextspalte