Sie befinden sich hier

Inhalt

Prof. Dr. rer. nat. Björn Wängler

Entwicklung neuer PET Radiotracer und anderer Target-spezifischer Kontrastmittel

Die drei zentralen Schwerpunkte der Arbeitsgruppe für Molekulare Bildgebung und Radiochemie sind die Entwicklung neuer Kontrastmittel für die Molekulare Bildgebung und dabei insbesondere für die PET, die in vivo Evaluation im präklinischen Modell mittels optischer Bildgebung, PET/SPECT/CT und MRT, sowie die Translation von PET-Radiopharmaka bis zur Anwendung im Menschen.

Umso zielgerichteter Therapeutika werden, desto wichtiger ist es, mit maßgeschneiderten Diagnostika die Wirksamkeit vor Therapiebeginn vorhersagen zu können, aber auch Therapieversagen frühzeitig durch nicht-invasive diagnostische Verfahren wie der PET qualitativ und quantitativ evaluieren zu können.

Insbesondere im Bereich der Neurowissenschaften, aber auch im Bereich der anderen Forschungsschwerpunkte der Fakultät, können durch die PET Krankheitsmechanismen erforscht werden und so wichtige Beiträge in der Grundlagenforschung (z.B. Erforschung von Schmerz, Sucht, neurodegenerative Erkrankungen) aber auch in der Entwicklung und Beurteilung der Wirksamkeit neuer Behandlungen geleistet werden.

Dazu werden in der Arbeitsgruppe neue zielgerichtete Kontrastmittel entwickelt, in vitro und in vivo evaluiert, um dann bei vielversprechenden Ergebnissen auch in der klinischen Forschung eingesetzt werden zu können.

Um diese Translation zu ermöglichen, wird derzeit eine GMP-konforme Radiopharmazie mit Zyklotron aufgebaut, in der in naher Zukunft am Standort Mannheim maßgeschneiderte PET-Radiopharmaka patientenindividuell durch die Arbeitsgruppe hergestellt werden können.

Derzeit stehen u.a. folgende Themen im Mittelpunkt:

  • Neue Radiomarkierungsmethoden (Pharmazeutische Chemie und Radiochemie)
  • Effizientere in vitro und in vivo Evaluierung (Pharmazeutische Chemie)
  • Translation der präklinischen Forschung zum Menschen (Radiopharmazie: GMP-Produktion)
PET Bildgebung mit einem neu-entwickeltem TrkB/C bindenden Radiotracer

Auswahl aktueller Publikationen

  1. Pretze M, Franck D, Kunkel F, Foßhag E, Wängler C, Wängler B. (2017) Evaluation of two nucleophilic syntheses routes for the automated synthesis of 6-[18F]fluoro-l-DOPA. Nucl Med Biol 45:35-42.
  2. Litau S, Niedermoser S, Vogler N, Roscher M, Schirrmacher R, Fricker G, Wängler B, Wängler C. (2015) Next Generation of SiFAlin-Based TATE Derivatives for PET Imaging of SSTR-Positive Tumors: Influence of Molecular Design on In Vitro SSTR Binding and In Vivo Pharmacokinetics. Bioconjug Chem. 26(12):2350-2359.
  3. Zhu J, Li S, Wängler C, Wängler B, Bruce Lennox R, Schirrmacher R. (2015) Synthesis of 3-chloro-6-((4-(di-tert-butyl[(18)F]fluorosilyl)-benzyl)oxy)-1,2,4,5-tetrazine ([(18)F]SiFA-OTz) for rapid tetrazine-based (18)F-radiolabeling. Chem Commun (Camb). 51(62):12415-8.
  4. Niedermoser S, Chin J, Wängler C, Kostikov A, Bernard-Gauthier V, Vogler N, Soucy JP, McEwan AJ, Schirrmacher R, Wängler B. (2015) In Vivo Evaluation of 18F-SiFAlin-Modified TATE: A Potential Challenge for 68Ga-DOTATATE, the Clinical Gold Standard for Somatostatin Receptor Imaging with PET. J Nucl Med. 56(7):1100-5.
  5. Pretze M, Wängler C, Wängler B. (2014) 6-[18F]fluoro-L-DOPA: a well-established neurotracer with expanding application spectrum and strongly improved radiosyntheses. Biomed Res Int. 674063
  6. Rensch C, Lindner S, Salvamoser R, Leidner S, Böld C, Samper V, Taylor D, Baller M, Riese S, Bartenstein P, Wängler C, Wängler B. (2014) A solvent resistant lab-on-chip platform for radiochemistry applications. Lab Chip. 14(14):2556-64.
  7. Lindner S, Michler C, Leidner S, Rensch C, Wängler C, Schirrmacher R, Bartenstein P, Wängler B. (2014) Synthesis and in vitro and in vivo evaluation of SiFA-tagged bombesin and RGD peptides as tumor imaging probes for positron emission tomography. Bioconjug Chem. 25(4):738-49.
  8. B. Wängler, A.P. Kostikov, S. Niedermoser S, J. Chin, K. Orchovski, E. Schirrmacher, L. Iovkova-Berends, K. Jurkschat, C. Wängler, R. Schirrmacher (2012) Protein labeling with the labeling precursor [(18)F]SiFA-SH for positron emission tomography. Nat Protoc. 7(11):1964-9.
  9. C. Wängler, S. Niedermoser, J. Chin, K. Orchovski, E. Schirrmacher, K. Jurkschat, L. Iovkova-Berends, A.P. Kostikov, R. Schirrmacher, B. Wängler (2012) One-step (18)F-labeling of peptides for positron emission tomography imaging using the SiFA methodology. Nat Protoc. 7(11):1946-55.
  10. S. Niedermoser, M. Pape, F.J. Gildehaus, C. Wängler, M. Hartenbach, R. Schirrmacher, P. Bartenstein, B. Wängler (2012) Evaluation of an automated double-synthesis module: efficiency and reliability of subsequent radiosyntheses of FHBG and FLT. Nucl Med Biol. 39(4):586-92.

Kontextspalte