Sie befinden sich hier

Inhalt

Prof. Dr. Jens Kroll

Die Entwicklung und Funktion der Blutgefäße wurde in den letzten Dekaden sehr intensiv untersucht und es wurden dabei enorme Kenntnisse der biochemischen, molekularen und zellbiologischen Prozesse und Funktionen der Blutgefäße erarbeitet. Weiterhin konnten an verschiedenen Tiermodellen (Maus, Ratte, Zebrafisch) zahlreiche Mechanismen der Gefäßbildung und Gefäßfunktion aufgeklärt werden.

Ausgehend von diesen Erkenntnissen ist das Ziel der Arbeitsgruppe, die Gefäßbildung und Gefäßfunktion im Rahmen von Krankheitsprozessen besser zu verstehen. Im Mittelpunkt stehen dabei Stoffwechselveränderungen im Rahmen des Diabetes mellitus und durch Diabetes mellitus induzierte makro- und mikrovaskuläre pathologische Veränderungen, was insbesondere das Auge, die Nieren und die Nerven betrifft. Dabei nutzten wir den Modellorganismus Zebrafisch und wir werden schwerpunktmäßig folgende Fragen im Detail bearbeiten:

  1. Welche metabolische Signalkaskaden werden durch Hyperglykämie und durch Stoffwechselzwischenprodukte (u.a. reaktive Metabolite) im Zebrafisch verändert?
  2. Welche zellulären und molekularen Veränderungen werden unter Hyperglykämie und durch reaktive Metabolite induziert und welchen Einfluss haben diese auf die Entwicklung und Funktion der Blutgefäße, der Nieren und der Neuronen?
  3. Können diese pathologischen Veränderungen in den Blutgefäßen, Nieren und Nerven mittels Hochdurchsatzmethoden verhindert oder zurückgebildet werden?
  4. Welche Relevanz haben diese Veränderungen im Menschen bei der Entstehung diabetischer Spätschäden?
Hyperglykämie und Methylglyoxal induzieren eine aberrante Blutgefäßbildung im Zebrafisch. (Jörgens et al. Diabetes 2015)

Eigene relevante Publikationen

  1. Schaeker K, Bartsch S, Patry C, Cramer-Stoll S, Hillebrands JL, Wieland T, Kroll J. The bipartite Rac1 guanine nucleotide exchange factor engulfment and cell motility 1/dedicator of cytokinesis 180 (Elmo1/Dock180) protects endothelial cells from apoptosis in blood vessel development. J Biol Chem 290: 6408- 6418, 2015.
  2. Jörgens K, Stoll SJ, Pohl J, Fleming TH, Sticht C, Nawroth PP, Hammes HP, Kroll J. High tissue glucose alters intersomitic blood vessels in zebrafish via methylglyoxal targeting the VEGF receptor signalling cascade. Diabetes 64: 213-25, 2015.
  3. Kather JN, Friedrich J, Woik N, Sticht C, Gretz N, Hammes HP, Kroll J. Angiopoietin-1 is regulated by miR-204 and contributes to corneal neovascularization in KLEIP-deficient mice. Invest Ophthalmol Vis Sci. 55: 4295-303, 2014.
  4. Woik N, Dietz CT, Schäker K, Kroll J. Kelch-like ECT2-interacting protein KLEIP regulates late-stage pulmonary maturation via Hif-2a in mice. Dis Model Mech. 7: 683-92, 2014.
  5. Hollenbach M, Stoll SJ, Jörgens K, Seufferlein T, Kroll J. Different regulation of physiological and tumor angiogenesis in zebrafish by protein kinase D1 (PKD1). PLoS One. 8:e68033, 2013.
  6. Stoll SJ, Bartsch S, Kroll J. Hoxc9 regulates formation of parachordal lymphangioplasts and the thoracic duct in zebrafish via stabilin 2. PLoS One. 8:e58311, 2013.
  7. Hahn N, Dietz CT, Kühl S, Voßmerbäumer U, Kroll J. KLEIP deficiency in mice causes progressive corneal neovascular dystrophy. Investigative Ophthalmology & Visual Science 53: 3260-3268, 2012.
  8. Stoll SJ, Bartsch S, Augustin HG, and Kroll J. The transcription factor HOXC9 regulates endothelial cell quiescence and vascular morphogenesis in zebrafish via inhibition of interleukin 8. Circ Res 108: 1367-1377, 2011.
  9. Epting D, Wendik B, Bennewitz K, Dietz CT, Driever W, Kroll J . The Rac1 regulator ELMO1 controls vascular morphogenesis in zebrafish. Circ Res 107: 45-55, 2010.
  10. Nacak TG, Alajati A, Leptien K, Fulda C, Weber H, Miki T, Czepluch FS, Waltenberger J, Wieland T, Augustin HG, Kroll J. The BTB-kelch protein KLEIP controls endothelial migration and sprouting angiogenesis. Circ Res 100: 1155-63, 2007.

     

 

 

Kontextspalte