Sie befinden sich hier

Inhalt

Prof. Dr. Peter Bugert

Die Wechselwirkung der in der Zirkulation befindlichen Blutzellen mit der Gefäßwand ist ein komplexer Vorgang, dessen Erforschung ein wichtiger Teil in der vaskulären Biologie darstellt. Veränderungen des Gefäßendothels, z.B. durch Entzündung, geht einher mit Veränderungen der Interaktion und Funktion der Blutzellen. Die Arbeitsgruppe "Thrombozytenbiologie" an unserem Institut befasst sich mit der Identifizierung und funktionellen Charakterisierung von Rezeptoren, die für die Funktion von Thrombozyten von Bedeutung sind.

Die erstaunlich vielfältige Ausstattung der Thrombozyten mit neuronalen Rezeptoren und Transportern ist in den letzten Jahren zu einem Themenschwerpunkt der Arbeitsgruppe geworden. Es konnten erstmals funktionelle nikotinerge Acetylcholinrezeptoren nachgewiesen werden. Mit unserer anonymisierten DNA-Bank gesunder Blutspender stellen wir ein wichtiges Untersuchungskollektiv zur Verfügung, das bereits in zahlreichen nationalen und internationalen Vergleichstudien zur Identifizierung von genetischen Risikofaktoren für Brust- und andere Krebsarten, Pankreatitis sowie koronare und cerebrale Gefäßerkrankungen eingesetzt wurde.

Aktuelle Forschungsarbeiten zielen auf

  1. die Untersuchung der Expression und Funktion von Acetylcholinrezeptoren bei Thrombozyten von Alzheimer-Patienten (in Kollaboration mit dem ZI Mannheim)
  2. die Validierung des thrombozytären nAChRa7 als peripheren Biomarker für die Alzheimer Diagnostik (in Kollaboration mit dem ZI Mannheim)
  3. die funktionelle Bedeutung und klinische Relevanz der individuell unterschiedlichen thrombozytären Expression verschiedener Rezeptoren (P2Y12, TBXA2R, nAChRa7, etc.)

Die experimentellen Arbeiten werden vorwiegend an Thrombozyten von freiwilligen Probanden oder Patienten sowie in verschiedenen humanen Zellkulturmodellen der Megakaryopoiese durchgeführt. Das Methodenspektrum umfasst:

  1. Nukleinsäureanalytik (Sanger-Sequenzierung, Next-Generation-Sequenzierung, SNP-Typisierung, RealTime-PCR)
  2. Proteinanalytik (Western Blot, Durchflusszytometrie, ELISA)
  3. Zellbiologie (humane megakaryoblastäre Zelllinien, Megakaryopoiese aus humanen Nabeschnurblutzellen, intrazelluläres Calcium-Imaging, cAMP-Messung)
  4. Thrombozytenfunktion (Impedanz-Aggregometrie, Durchflusszytometrie, Thrombozyten-spezifische Antikörperdiagnostik, Adhäsionsanalyse in der Flusskammer). 
Humane Thrombozyten verfügen über eine Vielzahl von Rezeptoren und Transportern für Neurotransmitter. Die Acetylcholin-Rezeptoren wurden erstmals von unserer Arbeitgruppe bei Thrombozyten beschrieben. Die Neurotransmitter und ihre Rezeptoren sind über verschiedene Signalwege an der Aktivierung der Thrombozyten beteiligt.

Eigene relevante Publikationen

  1. Yang R, Stöcker S, Schott S, Heil J, Marme F, Cuk K, Chen B, Golatta M, Zhou Y, Sutter C, Wappenschmidt B, Schmutzler R, Bugert P, Qu B, Bartram CR, Sohn C, Schneeweiss A, Burwinkel B. The association between breast cancer and S100P methylation in peripheral blood by multicenter case-control studies. Carcinogenesis 2017;38:312-320.
  2. Worst TS, von Hardenberg J, Gross JC, Erben P, Schnoelzer M, Hausser I, Bugert P, Michel MS, Boutros M. A database-augmented, exosome-based mass spectrometry approach exemplarily identifies circulating claudin 3 as biomarker in prostate cancer. Mol Cell Proteomics 2017 doi:10.1074/mcp.M117.068577. [Epub ahead of print]
  3. Tang Q, Holland-Letz T, Slynko A, Cuk K, Marme F, Schott S, Heil J, Qu B, Golatta M, Bewerunge-Hudler M, Sutter C, Surowy H, Wappenschmidt B, Schmutzler R, Hoth M, Bugert P, Bartram CR, Sohn C, Schneeweiss A, Yang R, Burwinkel B. DNA methylation array analysis identifies breast cancer associated - RPTOR, MGRN1 and RAPSN hypomethylation in peripheral blood DNA. Oncotarget 2016;7:64191-64202.
  4. Schedel A, Kaiser K, Uhlig S, Lorenz F, Sarin A, Starigk J, Haßmann D, Bieback K, Bugert P. Megakaryocytes and platelets express nicotinic acetylcholine receptors but nicotine does not affect megakarypoiesis or platelet function. Platelets 2016;27:43-50.
  5. Fjeld K, Weiss FU, Lasher D, Rosendahl J, Chen JM, Johansson BB, Kirsten H, Ruffert C, Masson E, Steine SJ, Bugert P, Cnop M, Grützmann R, Mayerle J, Mössner J, Ringdal M, Schulz HU, Sendler M, Simon P, Sztromwasser P, Torsvik J, Scholz M, Tjora E, Férec C, Witt H, Lerch MM, Njølstad PR, Johansson S, Molven A. A recombined allele of the lipase gene CEL and its pseudogene CELP confers susceptibility to chronic pancreatitis. Nat Genet 2015;47:518-522.
  6. Reuter B, Rodemer C, Grudzenski S, Meairs S, Bugert P, Hennerici MG, Fatar M. Effect of Simvastatin on MMPs and TIMPs in Human Brain Endothelial Cells and Experimental Stroke. Transl Stroke Res 2015;6:156-159.
  7. Boehringer T, Bugert P, Borggrefe M, Elmas E. SCN5A mutations and polymorphisms in patients with ventricular fibrillation during acute myocardial infarction. Mol Med Rep 2014;10:2039-2044.
  8. Yagmur E, Weiskirchen R, Schedel A, Bugert P. PTGS1 compound heterozygosity impairs gene expression and platelet aggregation and is associated with severe bleeding complications. Thromb Haemost 2013;110:1083-1085.
  9. Witt H, Beer S, Rosendahl J, Chen JM, Chandak GR, Masamune A, Bence M, Szmola R, Oracz G, Macek M, Bhatia E, Steigenberger S, Lasher D, Bühler F, Delaporte C, Tebbing J, Ludwig M, Pilsak C, Saum K, Bugert P, Masson E, Paliwal S, Bhaskar S, Sobczynska-Tomaszewska A, Bak D, Balascak I, Choudhuri G, Reddy DN, Rao GV, Varghese T, Kume K, Nakano E, Kakuta Y, Shimosegawa T, Durko L, Szabó A, Schnúr A, Hegyi P, Rakonczay Jr Z, Pfützer R, Schneider A, Groneberg DA, Braun M, Schmidt H, Witt U, Friess H, Algül H, Landt O, Schuelke M, Krüger R, Wiedenmann B, Schmidt F, Zimmer KP, Kovacs P, Stumvoll M, Blüher M, Müller T, Janecke A, Teich N, Grützmann R, Schulz HU, Mössner J, Keim V, Löhr M, Férec C, Sahin-Tóth M. Variants in CPA1 are strongly associated with early-onset chronic pancreatitis. Nat Genet 2013;45:1216-1220.
  10. Ait-Hsiko L, Kraaij T, Wedel J, Theisinger B, Theisinger S, Yard B, Bugert P, Schedel A. N-octanyl-dopamine is a potent inhibitor of platelet function. Platelets 2013;24:428-434.

Kontextspalte