Sie befinden sich hier

Inhalt

Publikationen

Axel W. Bauer

Chronologisches Schriftenverzeichnis von Axel W. Bauer

Abgeschlossene Forschungsarbeiten und Dissertationen (Betreuer: Axel W. Bauer)

1.957 Biographische Artikel und Nekrologe der Münchener Medizinischen Wochenschrift 1906-1944 und 1970 sowie der Deutschen Medizinischen Wochenschrift 1951-1975

International Bibliographic Guide to the History of Pathology (IBGHP)

Axel W. Bauer (2017): "Normative Entgrenzung. Themen und Dilemmata der Medizin- und Bioethik in Deutschland."

Michael Kiworr / Axel W. Bauer / Paul Cullen (2017): "Pränataldiagnostik auf dem Prüfstand. Eine Streitschrift."

Axel W. Bauer (2017): „Hirntod und Transplantationsmedizin: Sterben als soziales Konstrukt?"

Axel W. Bauer (2016): „Der Autonomie-Begriff im bioethischen Diskurs der 1990er Jahre."

Axel W. Bauer (2016): „Suizidbeihilfe durch Ärzte und Angehörige? Auswirkungen und Gefahren des neuen § 217 StGB."

Axel W. Bauer / Anthony D. Ho (2016): „'Nicht blos künstlich in einem Spitale.' Die Medizinische Universitäts-Poliklinik Heidelberg und ihr Weg von der Stadtpraxis bis zur Blutstammzelltransplantation."

Axel W. Bauer / Anthony D. Ho (2015): „Tschernobyl 1986 - Katastrophenhilfe als Mittel der Entspannungspolitik."

Christel Weiß / Axel W. Bauer (2015): „Promotion. Die medizinische Doktorarbeit - von der Themensuche bis zur Dissertation."

Axel W. Bauer (2015): „Die Zwangssterilisationen während des Nationalsozialismus und das Mahnmal als Ort des Gedenkens."

Axel W. Bauer (2015): „'Social Freezing': Nachwuchsplanung als (fremd-)gesteuerte Manipulation der Biografie."

Axel W. Bauer (2014): „Vor 50 Jahren: Wie das Medizinstudium in Mannheim begann."

Hanna K. Probst / Axel W. Bauer (2014): „Die Tumorpatholgie in der Frauenheilkunde während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts."

Axel W. Bauer (2014): „Sterbenachhilfe: Warum Staat und Gesellschaft mehr Einfluss auf unser Lebensende gewinnen wollen."

Axel W. Bauer (2014): „Gibt es ethische Grenzen für die Medizin?"

Axel W. Bauer (2013): „Anthropologische Grundlagen der Medizin."

Axel W. Bauer (2013): „Hirntod, Organentnahme, Tod: Das beschwiegene Dilemma im Transplantationsgesetz."

Andreas Krause Landt / Axel W. Bauer / Reinhold Schneider (2013): „Wir sollen sterben wollen / Todes Helfer / Über den Selbstmord."

Axel W. Bauer (2012): „Zur ethischen Illegitimität der Mitwirkung am Suizid."

Axel W. Bauer (2012): „Der lebende Mensch ist keine Sache."

Axel W. Bauer (2011): „'Zertifiziertes Sterben' gibt es nicht. Palliativmedizin und Palliativpflege: Zwischen Fürsorge und Sterbehilfe."

Axel W. Bauer (2011): „Die PID und ihre negativen Folgen für den Lebensschutz."

Axel W. Bauer / Sigrid Wolff (2011): „Das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim (ZI)."

Axel W. Bauer (2010): „'Eine Menge Fremdbestimmung'."

Axel W. Bauer und Grietje Beck (2009): „Anästhesie am Mannheimer Universitätsklinikum 1952-2009. Von den ersten Narkoseärztinnen bis zur Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin."

Axel W. Bauer (2008): „Auf der schiefen Stammzellbahn."

Axel W. Bauer (2007): „Heilen ohne Töten."

Axel W. Bauer (2006): „Die Pathographie Wolfgang Amadé Mozarts - Möglichkeiten und Probleme einer retrospektiven Diagnostik."

Axel W. Bauer (2006): „Metaphern. Bildersprache und Selbstverständnis der Medizin"

Axel W. Bauer (2005): „'Die Medicin ist eine sociale Wissenschaft' – Rudolf Virchow (1821-1902) als Pathologe, Politiker und Publizist."

Axel W. Bauer (2005): „Realität - Ideal - Projektion? Der 'gute' Arzt in medizinhistorischer Perspektive."

Axel W. Bauer (2004): „Von der Blutübertragung zur Hämotherapie – Das Jubiläum der DGTI in medizinhistorischer und bioethischer Perspektive."

Axel W. Bauer (2004): „'... unmöglich, darin etwas Specifisches zu finden'. Rudolf Virchow und die Tumorpathologie."

Axel W. Bauer (2004): „Der Patient als Kunde, die Medizin als Ware und der Arzt als Unternehmer?"

Axel W. Bauer (2002): „300 Jahre öffentliches Gesundheitswesen in Mannheim. Festvortrag aus Anlass des Jubiläums."

Axel W. Bauer (2000): „Der Körper als Marionette? Georg Ernst Stahl (1659-1734) und das Wagnis einer Psychosomatischen Medizin."

Axel W. Bauer (2000): „Ist das menschliche Bewusstsein supervenient? Biophilosophische Reflexionen zum Projekt der multiplen Realisierbarkeit von Geist und Gefühl in der Turing-Maschine."

Axel W. Bauer (2000): „Mondphasen und Ereignishäufigkeiten: Astronomische Bemerkungen zu einem Scheinphänomen."

Axel W. Bauer (1998): „Von der Mannheimer MED-Journaille zu KLIMAX. Die Studierenden und ihre Fachschaftszeitungen."

Axel W. Bauer (1998): „Anatomie und Öffentlichkeit. Medizinhistorische, wissenschaftstheoretische und bioethische Aspekte."


Axel W. Bauer (1997): „Axiome des systematischen Erkenntnisgewinns in der Medizin."

Axel W. Bauer und Kerstin Mall (1995): „Hämostase, Thrombose und Embolie. Historische Konzepte zur Physiologie und Pathologie der Blutgerinnung."

Axel W. Bauer (1993): „Dienstleistung oder wissenschaftskritische Instanz? Bemerkungen zur Historiographie (in) der Pathologie."

Axel W. Bauer (1993): „Die Anwendung zeichentheoretischer Methoden auf Geschichte und Gegenwart der Medizin."

Axel W. Bauer (1993): „Der Hippokratische Eid. Griechischer Text. Deutsche Übersetzung und medizinhistorischer Kommentar."

Axel [W.] Bauer (1985): „Die Krankheitslehre von Karl Wilhelm Stark (1787-1845): Ontologische Pathologie als Analogiemodell."

Elsa Romfeld

Elsa Romfeld (2016): „Odysseus-Verfügungen mit besonderer Berücksichtigung der Tiefen Hirnstimulation. Contra.“
In: Ethik in der Medizin, Springer 2016, Volume 28, Issue 3, pp 259–262.

Frank Brosow / Elsa Romfeld (2015): „Ethische Kriterien zur Rechtfertigung von Tierversuchen in der Medizin.“
In: Imago Hominis 3/2015, S. 203-217.

Elsa Romfeld (2014): „'Der Ziellose erleidet sein Schicksal – der Zielbewusste gestaltet es'? Grenzen der Vorausverfügung am Lebensende.“

In: Christian Hoffstadt et al. (Hg.): Zwischen Vorsorge und Schicksal. Über die Beherrschbarkeit des Körpers in der Medizin. Bochum/Freiburg: Projekt 2014 (Aspekte der Medizinphilosophie Band 15), S. 103-114.

Michael Jungert / Elsa Romfeld / Thomas Sukopp / Uwe Voigt (2013): „Interdisziplinarität - Theorie, Praxis, Probleme."
2., durchgesehene und um ein aktuelles Vorwort erweiterte Aufl. Darmstadt: WBG.

Elsa Romfeld (2010): „Mission: Incredible - Im Auftrag der Aufklärung?"
In: Aufklärung und Kritik 3/2010, S. 238-245.

Elsa Romfeld (2008): „Vom dogmatischen zum kritischen Abbruch: Zum Umgang mit Hintergrundmetaphysiken in der Ethik."
In: M. Fürst / W. Gombocz / Ch. Hiebaum (Hg.): Analysen, Argumente, Ansätze. Beiträge zum 8. Internationalen Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie in Graz. Band 2. Frankfurt a. M.: Ontos, S. 383-388.

Kontextspalte