Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Medizinische Fakultät Mannheim
Abteilung für Medizinische Statistik Kontakt, Postanschrift, Impressum Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Sitemap  
Universität Heidelberg  >  Fakultäten  >  Medizinische Fakultät Mannheim  > Abteilung für Medizinische Statistik  >

Aufgabe 10, Antwort A:

Es soll untersucht werden, ob die Rauchgewohnheiten schwangerer Frauen einen Einfluss auf das Auftreten von Frühgeburten haben. Dies ist theoretisch mit einer retro- oder einer prospektiven Studie möglich.


Ist die folgende Aussage falsch?

Eine retrospektive Studie basiert auf einer Gruppe von Müttern mit frühgeborenen Kindern und einer anderen Gruppe, deren Babys nach normaler Schwangerschaftsdauer zur Welt kamen.


Nein, diese Aussage ist richtig.

Es handelt sich dabei dann um eine Fall-Kontroll-Studie.

Aber Vorsicht! - Die Frage, ob eine Frühgeburt durch die Rauchgewohnheiten der Mütter kausal bedingt ist, kann aber mit einer retrospektiven Studie nicht beantwortet werden. Es ist allenfalls möglich, einen Zusammenhang nachzuweisen.


Kehren Sie zur Frage zurück und denken Sie daran, gesucht wird nach der falschen Aussage.




  Zurück zur Frage