Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Medizinische Fakultät Mannheim
Abteilung für Medizinische Statistik Kontakt, Postanschrift, Impressum Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Sitemap  
Universität Heidelberg  >  Fakultäten  >  Medizinische Fakultät Mannheim  > Abteilung für Medizinische Statistik  >

Aufgabe 9, Antwort B:

Welche möglichen Nachteile haben retrospektive Studien?

  1. 1:  mangelhafte Datenqualität
  2. 2:  kein Einfluss auf die Wahl der Beobachtungseinheiten
  3. 3:  erhöhter Zeitbedarf im Vergleich zu prospektiven Studien
  4. 4:  meist wesentlich höhere Kosten als bei prospektiven Studien
  5. 5:  sie sind nicht geeignet, um kausale Zusammenhänge nachzuweisen


Nur 1-3 sind Nachteile



Wie kommen Sie denn darauf?

Da die Daten retrospektiver Studien bereits erhoben wurden, kann es aufgrund einer vielleicht unvollständigen Dokumentation oder nicht korrekt beantworteten Fragen bei einer Befragung zu einer mangelhaften Datenqualität kommen. Man hat auch keinen Einfluss auf die Auswahl der Beobachtungseinheiten mehr. - Diese Nachteile haben Sie richtig erkannt.

Aber glauben Sie wirklich, dass eine retrospektive Studie mehr Zeit in Anspruch nimmt als eine prospektive? Oder wie sieht es mit Kausalitäten aus?


Also zurück zur Frage und auf ein Neues.




  Zurück zur Frage