Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Medizinische Fakultät Mannheim
Abteilung für Medizinische Statistik Kontakt, Postanschrift, Impressum Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Sitemap  
Universität Heidelberg  >  Fakultäten  >  Medizinische Fakultät Mannheim  > Abteilung für Medizinische Statistik  >

Aufgabe 9, Antwort D:

Welche möglichen Nachteile haben retrospektive Studien?

  1. 1:  mangelhafte Datenqualität
  2. 2:  kein Einfluss auf die Wahl der Beobachtungseinheiten
  3. 3:  erhöhter Zeitbedarf im Vergleich zu prospektiven Studien
  4. 4:  meist wesentlich höhere Kosten als bei prospektiven Studien
  5. 5:  sie sind nicht geeignet, um kausale Zusammenhänge nachzuweisen


Nur 1, 2 und 5 sind Nachteile



Ganz genau, das ist die richtige Lösung. Prima!

Bei retrospektiven Studien muss man auf alte Dokumente zurückgreifen oder Patienten befragen und kann daher nicht unbedingt sicher sein, die Daten richtig und vollständig dokumentiert sind oder dass man bei Befragungen korrekte Antworten erhält. Man hat auch keinen Einfluss auf die Auswahl der Beobachtungseinheiten. Auch Zusammenhänge nachzuweisen ist möglich, aber daraus Kausalitäten herzuleiten wäre gewagt.


Weiter geht es mit der nächsten Aufgabe ...




  Zurück zur Fragenübersicht