Anekdoten

Zielgröße
Ein Doktorand möchte untersuchen, von welchen Einflussfaktoren es abhängt, ob ein Patient eine Erkrankung überlebt. Der Biomathematiker fragt nach: "Dann ist also das Merkmal Tod Ihre Zielgröße?" Entsetzt wehrt der Doktorand ab: "Oh nein, natürlich nicht. Das haben Sie falsch verstanden. Es kann doch nicht unser Ziel sein, die Patienten sterben zu lassen".

Survival Analysis
Ein Arzt bittet den Biomathematiker um das Erstellen einer Kaplan-Meier-Kurve. Er möchte basierend auf den Patienten, die er in den vergangenen 5 Jahren behandelt hatte, die krankheitsspezifischen Mortalitätsraten graphisch darstellen. Der Biomathematiker liest die Daten ein, zensiert die Zeiten der nicht verstorbenen Patienten und erhält als Kaplan-Meier-Kurve eine Parallele zur x-Achse mit dem y-Wert 100 %.
Im Klartext heißt dies: Bei keinem einzigen Patienten konnte der krankheitsbedingte Tod festgestellt werden. Enttäuscht zieht der Arzt von dannen und ärgert sich über den herzlosen Statistiker, der meint, dass ohne Tote keine ordentliche Kaplan-Meier-Kurve zeichnen könne. Man einigt sich schließlich auf einen anderen Endpunkt, nämlich das Auftreten einer Komplikation. Kopfschüttelnd nimmt der Arzt zur Kenntnis, dass der Biomathematiker sich darüber freut, dass hinreichend viele Komplikationen aufgetreten waren.

Stichprobe mit n = 1
Ein Mediziner bittet den Statistiker um eine Analyse. Es soll eruiert werden, wie sich ein Laborparameter im Laufe der Zeit in Abhängigkeit von diversen Einflussfaktoren ändert. Der Statistiker fragt, von wie vielen Patienten Daten vorliegen. Etwas beschämt gesteht der Mediziner, dass er leider nur von einem einzigen Patienten einen vollständigen Datensatz habe. Diesen Patienten habe er immerhin drei Mal gemessen. Ob man damit nicht wenigstens eine kleine Analyse durchführen könne, um vielleicht ein vorzeigbares, eventuell sogar signifikantes Ergebnis zu erhalten? Danach könne man ja noch weitere Daten sammeln.
Um dem Mediziner die Unmöglichkeit dieses Vorhabens klar zu machen, entgegnet der Statistiker schmunzelnd: "Mein Opa wird demnächst 100 Jahre alt. Wir würden gerne seinen Geburtstag mit ihm feiern. Leider ist der Opa schon seit 20 Jahren tot. Könnten Sie ihn bitte einigermaßen fit machen - wenigstens für diesen einen Tag? Danach kann er wieder in die Grube."

Zitate

Wissenschaften seriös
In den Wissenschaften ist viel Gewissheit, wenn man sich von den Ausnahmen nicht irre machen lässt und die Probleme zu ehren weiß.
Johann Wolfgang von Goethe
Wer etwas Großes leisten will, muss tief eindringen, scharf unterscheiden, vielseitig verbinden und standhaft beharren.
Friedrich Schiller
Die Zahl ist das Wesen aller Dinge.
Pythagoras von Samos (580-500 v. Chr.)
Nichts ist irreführender als Zahlen.
Gerhard Kocher (*1939)
Am Anfang jeder Forschung steht das Staunen. Plötzlich fällt einem etwas auf.
Wolfgang Wickler (*1931), dt. Verhaltensforscher u. Zoologe
Der Blick des Forschers fand nicht selten mehr, als er zu finden wünschte.
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781), dt. Dichter d. Aufklärung
Der Gelehrte vergesse, was er getan hat, sobald es getan ist, und denke stets nur an das, was er noch zu tun hat.
Johann Gottlieb Fichte (1762-1814), dt. Philosoph d. Idealismus
Ernst zu nehmende Forschung erkennt man daran, dass plötzlich zwei Probleme existieren, wo es vorher nur eines gegeben hat.
Thorstein Bunde Veblen (1857-1929), amerik. Soziologe u. Ökonom
Ein Wissenschaftler benötigt vier Dinge: erstens einen Kopf zum Denken; zweitens Augen zum Sehen; drittens Geräte zum Messen; und viertens - Geld.
Albert Szent-Györgyi (*1893), amerik. Biochemiker ungar. Herk., 1937 Nobelpr.
Den Fortschritt verdanken die Menschen den Unzufriedenen.
Aldous Huxley
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden.
Johann Wolfgang von Goethe
Man sollte alles so einfach wie möglich sehen, aber nicht einfacher.
Albert Einstein (1879-1955), Physiker. aus: Der Hund, der Eier legt.
Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit.
Albert Einstein (1879-1955), Physiker. aus: Wikipedia
Man darf nicht das, was uns unwahrscheinlich und unnatürlich erscheint, mit dem verwechseln, was absolut unmöglich ist.
Carl Friedrich Gauß


Statistik seriös
Ein Verfahren, welches es gestattet, geschätzte Größen mit der Genauigkeit von Hundertstelprozent auszudrücken.
Helmar Nahr (*1931), dt. Mathematiker u. Wirtschaftswissenschaftler
Für mich das Informationsmittel der Mündigen. Wer mit ihr umgehen kann, kann weniger leicht manipuliert werden. Der Satz "Mit Statistik kann man alles beweisen" gilt nur für die Bequemen, die keine Lust haben, genau hinzusehen.
Elisabeth Noelle-Neumann (*1916)
Statistik ist eine Zusammenfassung von Methoden, welche uns erlauben vernünftige Entscheidungen im Falle von Ungewissheit zu treffen.
W. Allen Wallis; Harry V. Roberts (1956)
Trends und Exemplarisches erkennen, Zufälliges und Flüchtiges verdrängen - das kann und sollte die Statistik leisten.
Tyll Necker (1930 - 2001)
Statistik ist eine lebendige und interessante Wissenschaft.
W. Allen Wallis; Harry V. Roberts (1956)
Genau wie das rationale Denken des Mathematikers oder des Juristen oder irgend-eines anderen wissenschaftlich gebildeten Menschen ist auch das statistische Denken ein abstrakter Prozess nach Gesetzen eigener Art.
W. Allen Wallis; Harry V. Roberts (1956)
Das wichtigste sind die Daten, das zweitwichtigste ist die jeweilige Sachtheorie (z.B. Biologie, Wirtschaftswissenschaften), dann erst kommen die Methoden.
G. Menges (1982)
Es ist mir noch heute rätselhaft, dass man herausbringt, was sechzig Millionen Menschen denken, wenn man zweitausend Menschen befragt. Erklären kann ich das nicht. Es ist eben so.
Elisabeth Noelle-Neumann (*1916)
Imagination or visualization and in particular the use of diagrams, has a crucial part to play in scientific investigation..
René Descartes, Philosoph und Mathematiker, 1596-1650


Statistik kritisch
Die Statistik ist eine sehr gefällige Dame. Nähert man sich ihr mit entsprechender Höflichkeit, dann verweigert sie einem fast nie etwas.
Edouard Herriot (1872-1957), frz. Politiker (Radikalsozialist)
Statistiken sind kein Ersatz für das eigene Urteil.
"Das Beste" (1974)
Statistiken sind mit Vorsicht zu genießen und mit Verstand einzusetzen.
Carl Hahn (*1926)
Statistiken sind Zahlengebäude. Sollen sie gut sein, brauchen sie - wie gute Häuser - ein solides Fundament, klare Konturen und den Beweis, dass sie im Wandel der Zeiten ihren Wert behalten. Es gibt aber auch schlechte Statistiken. Sie fallen zusammen wie Kartenhäuser.
Paul Schnitker (*1927)
Ich glaube nur an Statistiken, die ich selbst gefälscht habe.
Nein nicht - Sir Winston Churchill (1874 - 1965)
Statistiken sind Zahlengebäude. Sollen sie gut sein, brauchen sie - wie gute Häuser - ein solides Fundament, klare Konturen und den Beweis, dass sie im Wandel der Zeiten ihren Wert behalten. Es gibt aber auch schlechte Statistiken. Sie fallen zusammen wie Kartenhäuser.
Paul Schnitker (*1927)
Mit Statistiken kann man alles beweisen, nur nicht die Wahrheit.
ohne Quellennachweis
Mit Statistiken kann man alles beweisen, auch das Gegenteil davon.
James Callagham (*1912)
Stört die Wahrheit, nütze listig die Produkte der Statistik.
Manfred Rommel (*1928)
Wenn du die Statistik lange genug quälst, wird sie schon gestehen.
Quelle unbekannt
Es gibt drei Arten von Lügen: Lügen, infame Lügen und Statistiken.
Benjamin Disraeli (1804 - 1881)
Es ist einfach, mit Statistiken lügen, es ist leichter, ohne dass sie lügen.
Frederick Mosteller
Fakten sind stur, aber Statistiken sind geschmeidiger.
Quelle unbekannt
Statistik: Die einzige Wissenschaft, die verschiedene Experten mit den gleichen Zahlen zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen ziehen können.
Evan Esar


Zufall
Das wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.
Albert Einstein
Nicht alles was man zählen kann, zählt auch und nicht alles was zählt, kann man zählen.
Albert Einstein, Physiker (1879-1955)
Alles was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch.
René Descartes (1596-1650)
Gott würfelt nicht.
Albert Einstein, Physiker (1879-1955)
Gepriesen sei der Zufall. Er ist wenigstens nicht ungerecht.
Ludwig Marcuse (1894-1971), deutsch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller
Gepriesen sei der Zufall. Er ist wenigstens nicht ungerecht.
Ludwig Marcuse (1894-1971), deutsch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller
Auch der Zufall ist nicht unergründlich, er hat seine Regelmäßigkeit.
Novalis alias Friedrich Freiherr von Hardenberg (1772-1801), Schriftsteller und Philosoph


Statistik flapsig
Eine Wanderkarte: Wenn man sie zu sehen bekommt, ist sie von der Realität schon etwas überholt. Dennoch gibt sie Orientierung. Man muss sie mit Verstand lesen können, sonst geht man in die Irre.
Martin Kruse (*1929), dt. ev. Theologe, 1985-91 Vors. Rat der EKD
Ein spanisches Gasthaus: Jeder findet darin das, was er sucht.
Jean-Claude Riber (*1934), dt.-frz. Opernintendant
Die Statistik ist wie eine Laterne im Hafen. Sie dient dem betrunkenen Seemann mehr zum Halt als zur Erleuchtung.
Hermann Josef Abs (1901-94), dt. Bankier
Gedicht von Lenz: Ich denke bei "Statistik" an den Jäger, der an einem Hasen beim erstenmal knapp links vorbei schoß und beim zweitenmal knapp rechts vorbei. Im statistischen Durchschnitt ergäbe dies einen toten Hasen.
Franz Steinkühler (*1937), dt. Gewerkschaftler, b. 1993 Vors. IG Metall, s. 1994 Vermögensberater
Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Schlucker je eine halbe Million.
Franklin Delano Roosevelt (1882-1945), amerik. Politiker, 32. Präs. d. USA (1933-45)
Ich will Sie nicht mit einem Haufen Statistiken quälen - ich quäle Sie ganz ohne Statistiken.
Gary Apple, amerik. Redenberater u. Publizist
Statistiken sind wie Bikinis, sie enthüllen eine ganze Menge, verbergen aber das wichtigste.
Aaron Levenstein
Ein Mensch mit sechzig war zwanzig Jahre im Bett und hat drei Jahre gegessen.
Enoch A. Bennett (1867-1931)
Wenn man den Kopf in der Sauna hat und die Füße im Kühlschrank, sprechen Statistiker von einer angenehmen mittleren Temperatur.
Franz Josef Strauß (1915-1988)
Für mich ist Statistik immer dann besonders wichtig - und erfreulich -, wenn ich durch sie erfahre, dass die Tagesschau - wie in der Pause des Fußball-Endspiels in Rom - auf eine Einschaltquote von 59 Prozent gekommen ist.
Werner Veigel (1947 - 1995)
Der durchschnittliche Mensch hat eine Brust und einen Hoden.
Des McHale
Eins ist sicher: Nichts ist sicher, und nicht einmal das ist sicher.
Joachim Ringelnatz (1883-1934), Schriftsteller und Kabarettist


Philosophie
Die hinterhältigste Lüge ist die Auslassung.
Simone de Beauvoir
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
Johann Wolfgang von Goethe
Zweifel ist der Weisheit Anfang.
Descartes (1596-1650)
Weiser Zweifel wird dem Klugen Leuchte, dem Arzte Sonde, der Wunde Grund zu prüfen. (Hektor).
Shakespeare
Klug fragen können ist die halbe Weisheit.
Francis Bacon, englischer Philosoph (1561-1626)
Je populärer eine Idee, desto weniger denkt man über sie nach und desto wichtiger wird es also, ihre Grenzen zu untersuchen.
Paul Feyerabend
Was manche Leute sich selbst vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach.
Gerhard Uhlenbruck
Zweifle nicht an dem, der sagt, der habe Angst. Aber habe Angst vor dem, der sagt, er habe keine Zweifel.
Erich Fried
Wenn du keine Fehler machst, versuchst du es nicht wirklich.
Coleman Hawkins, aus: Der Hund, der Eier legt.
Wenn man im Nebel nichts sieht, heißt das noch lange nicht, dass da nichts ist.
Käptn Piepenbrink, aus: Der Hund, der Eier legt.
Nichts ist trügerischer als eine offenkundige Tatsache.
Sherlock Holmes
Ordnung ist die Lust der Vernunft, Unordnung die Wonne der Phantasie.
Paul Claudel, französischer Diplomat und Dichter, 1868-1955
Das Wissen um Phänomene, die sich einer statistischen Erfassung entziehen, macht gelassen gegenüber falschen Sorgen über die Allmacht der Zahlen oder gar der Zahlensammler.
Edzard Reuter (*1928), dt. Topmanager, 1987-95 Vorstandsvors., 1995-96 AR-Mitgl. Daimler-Benz
Wir ertrinken in Informationen, aber wir hungern nach Wissen.
John Naisbitt, US-amerikanischer Zukunftsforscher, geboren 192
Ein Denkender macht dadurch Fortschritte, dass er seine Schlussfolgerungen hinauszögert, auch wenn sie auf der Hand liegen.
Albert Camus, französischer Schriftsteller, 1913-1960
Ein Manager ohne Statistik ist wie ein Schiffbrüchiger in der Weite des Ozeans: ein Manager mit Statistik ist wie ein Adler hoch über den Wolken. - Doch leider versperren die Wolken oft den klaren Blick, und die Luft dort oben ist sehr dünn.
Daniel Goeudevert (*1942), dt. Topmanager belg. Herk
Eine Überschätzung der Statistik ist ebenso bedenklich wir ihre Unterschätzung. Die Wahrheit liegt in der Mitte.
Paul Flaskämper (1959)
Statistiken sind verlogene Wahrheiten.
Lytton Strachey (1880 - 1932)
Statistiker lesen das Kleingedruckte am Fußende einer Tabelle.
Gavin Kennedy (1985)
Wo der Glaube versagt, hilft die Statistik.
Werner Ehrenforth (*1939)
Die Darstellung des exemplarischen Einzelfalls kann mehr aussagen und überzeugender sein als jede noch so ausgefeilte Statistik.
Heinz-Werner Meyer (1932 - 1994)
Nullen sollten schon deshalb ernstgenommen werden, weil schon eine einzige deine Schwierigkeiten verzehnfachen kann.
Peter Rudl (*1966)
Der Tod eines Mannes ist eine Tragödie, aber der Tod von Millionen nur eine Statistik.
Josef Stalin (1879 - 1953)
Wieder und wieder bitte ich: Non multa sed multum. Weniger Zahlen, aber gescheitere.
W. Iljitsch Lenlin


Epidemiologie - Prognose
Vorhersage ist sehr schwierig, vor allem über die Zukunft.
Niels Bohr
Wenn es im Jahr 1879 schon Computer gegeben hätte, würden diese vorausgesagt haben, dass man infolge der Zunahme von Pferdewagen im Jahre 1979 im Pferdemist ersticken würde.
John C. Edwards , Nähere Autorenangaben nicht feststellbar
Lebe bewusst - unter tausend Menschen stirbt nur einer eines natürlichen Todes, der Rest unterliegt unvernünftiger Lebensweise.
Maimonides, 1135-1204 aus: Fletcher, Kapitel 5


Epidemiologie - Risiko
Das größte Risiko auf Erden laufen die Menschen, die nie das kleinste Risiko eingehen wollen.
Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker, 1950 Nobelpr. f. Lit.
Das größte Risiko unserer Zeit liegt in der Angst vor dem Risiko.
Helmut Schoek (*1922), östr. Soziologe


Epidemiologie - Diagnosen
Die Deutschen haben es am Herzen, die Franzosen an der Leber, die Engländer am Magen.
Rolf Schwarz-Schütte (*1920), AR-Vors. Schwarz- Pharma AG, Monheim
Fast jeder Arzt hat eine Lieblingsdiagnose. Es gehört für ihn Überwindung dazu, sie nicht zu stellen.
Marcel Proust (1871-1922), frz. Romanschriftsteller
Die übertriebene Standardisierung führt dazu, dass nicht mehr der kranke Mensch mit einer Diagnose gesehen wird, sondern nur noch die Diagnose.
Jörg-Dietrich Hoppe, (*1940), Präsident der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages
Die medizinische Forschung hat so enorme Fortschritte gemacht, dass es überhaupt keine gesunden Menschen mehr gibt.
Aldous Huxley (1894-1963), engl. Schriftsteller


Epidemiologie - Therapie
Die Hälfte der modernen Medikamente könnte man aus dem Fenster werfen, wenn man nicht Angst um die Vögel haben müsste.
Henry Martin Fischer , Nähere Autorenangaben nicht feststellbar
Besser als ein guter Wille wirkt manchmal eine gute Pille.
Wilhelm Busch (1832-1908), dt. Schriftsteller, Maler u. Zeichner
Weiß man denn, was einen gesund gemacht hat? Die Heilkunst, das Schicksal, der Zufall oder Omas Gebet?
Michel de Montaigne (1533-92), frz. Schriftsteller, Essayist u. Philosoph
Die Dosis macht das Gift. Original: Alle Dinge sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.
Paracelsus, Arzt, 1493-1541
Wenn ein Arzt hinter dem Sarg eines Patienten hergeht, folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung.
Voltaire (1694-1778), frz. Philosoph


Menschliche Eigenschaften
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein (1879-1955), Physiker
Ich habe keine besondere Begabung sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.
Schopenhauer (1788-1860)
Während einer nur Zahlen und Zeichen im Kopf hat, kann er nicht dem Kausalzu-sammenhang auf die Spur kommen.
Albert Einstein (1879-1955), Physiker
Ein Mensch - ein Schicksal. Tausend Menschen - eine Statistik.
Josef Stalin (1879 - 1953)