Universität Heidelberg
Medizinische Falultät der Universität Heidelberg

 

Aktuelle Mitteilungen

Pressemitteilungen

Archiv der Mitteilungen

 

Filmbeiträge:

 

 

 

 

Presseartikel (September 2017)

Die Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für Gefäßanomalien e.V.

Ein interdisziplinärer Zusammenschluss von medizinischen Experten für die Diagnostik, Therapie und Erforschung von angeborenen Gefäßfehlbildungen.

 

Die Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für Gefäßanomalien e.Vweiterlesen: pdf

 

Interdisziplinäres Zentrum für Gefäßanomalien

 

 

 

 

Filmbeitrag: (Mai 2017)

 

Röntgen Kongress 2017 Leipzig

Interview mit Prof. Dr. med. Stefan O. Schönberg,
Präsident DRG 2017-19

 

 

 

 

 

Presseartikel UMM (April 2017)

33 Botschafter für universitäre Medizin

33 Universitätsklinika gibt es in Deutschland – 33 Patienten berichten jetzt in einer Ausstellung exemplarisch ihre persönliche Heilungsgeschichte: Auf lebensgroßen Foto-Aufstellern beschreiben sie in wenigen Worten, wie universitäre Spitzenmedizin ihnen bei schweren, komplexen oder Seltenen Erkrankungen geholfen hat.

In die vom Verband der Universitätsklinika Deutschlands e. V. (VUD) konzipierte Ausstellung wurde die Therapie einer seltenen Erkrankung in Mannheim aufgenommen. Professor Dr. med. Maliha Sadick behandlete die Erkrankung von Thomas Winkler mit einem minimalivasiven Eingriff: Unter Ultraschall- und Röntgenkontrolle wird eine Nadel in die fehlgebildeten Blutgefäße vorgeschoben. Dann werden die funktionslosen Gefäße mit einem speziellen Alkoholschaum verödet, So hat sich die Fehlbildung in Thomas Winklers Fuß innerhalb von 12 Wochen komplett zurückgebildet. Heute kann der begeisterte Bergsteiger und Ausdauersportler nicht nur seinen Beruf, sondern auch seine Hobbies wieder ohne Probleme ausüben und bereitet sich aktuell auf seinen ersten Marathonlauf vor.

weiterlesen: pdf


Interdisziplinäres Zentrum für Gefäßanomalien

 

 

 

 

 

 

Fimbeitrag (April 2017) - Campus TV :

Schnellere und genauere Diagnose von Krebserkrankungen durch neues Heißlabor

 

Youtube: Schnellere und genauere Diagnose von Krebserkrankungen durch neues Heißlabor (April 2017)

 

Im neuen Heißlabor der Universitätsmedizin Mannheim können spezielle Substanzen - so genannte Tracer - hergestellt werden, die Tumoren und Tochtergeschwulste (Metastasen) im PET-CT oder im Szintigrafen deutlich sichtbar machen. So kann die Behandlung schneller und zielgerichteter erfolgen.

Film bei youtube: UMM Kanal

 

 

 

 

 

Presseartikel in kma (April 2017)

Interview mit Prof. Schönberg: "Radiomics – die Zukunft beginnt jetzt"

In der Radiologie findet gerade eine mathematische Revolution statt: Medizinische Bilddaten können so mit Informationen aus der Genetik, der Labormedizin und der Klinik verknüpft und ausgewertet werden, dass eine gute Prognoseabschätzung möglich ist. kma sprach mit Prof. Stefan Schönberg über das Potenzial von Radiomics.

weiterlesen: pdf

kma: Interfview mit Prof. Schönberg: "Radiomics – die Zukunft beginnt jetzt"

 

 

 

 

 

 


Presseartikel im Mannheimer Morgen (Februar 2017)

Neues Amt für Prof. M. Sadick

Prof. Sadick

"Maliha Sadick, Oberärztin am Mannheimer Klinikum, ist zur Zweiten Vorsitzenden der neugegründeten Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Gefäßanomalien gewählt worden.

Deren Ziel ist es, die Erforschung und die Behandlungen dieser seltenen Krankheiten zu fördern. Dazu will der gemeinnützige Verein unter anderem eine Wissensdatenbank aufbauen sowie als Forum für den Expertenaustausch dienen. Erster Vorsitzender ist Walter Wohlgemuth von der Uniklinik Regensburg, die auf diesem Gebiet eng mit Mannheim kooperiert.

Sadick leitet hier am Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin das Interdisziplinäre Zentrum für Gefäßanomalien.

Wir berichteten kürzlich, wie sie einer Patientin half, die keine Hoffnung
mehr hatte."

weiterlesen: pdf

weiterlesen: http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/1.3146160


Interdisziplinäres Zentrum für Gefäßanomalien

 

 

 

 

 

 

Fimbeitrag (25. Januar 2017)

"Veröden statt Schneiden"

Neue Therapie bei Myomen und Prostatavergrößerung

Gutartige Wucherungen der Gebärmutterwand, sogenannte Myome, können mit der Verödungs-Therapie oder "Embolisation" behandelt werden, dabei bleibt bei diesem minimal invasiven Eingriff die Gebärmutter erhalten.

zum SWR- Fernsehbeitrag

© SWR

 

 

 

 

Presseartikel im Mannheimer Morgen (Januar 2017)

Ärztin am Uniklinikum Mannheim hilft scheinbar hoffnungslos Erkranten

„Sie sind meine Heldin!“

    "Eine seltene Gefäßerkrankung und ihre Folgen

  • Sandra Böhler litt unter einer arteriovenösen Malformation.
  • Bei der angeborenen Gefäßmissbildung kommt es zwischen Arterien und Venen quasi zu folgenschweren Kurzschlussverbindungen. Unbehandelt kann die seltene Erkrankung zu Herzbelastungen bis hin zum Herzversagen führen.
  • Zur Behandlung wird unter Vollnarkose über die Leistenarterie ein winziger Schlauch eingeführt, um mit einem Gewebeklebstoff die Kurzschlussverbindung zu schließen."

    weiterlesen (pdf)

    Interdisziplinäres Zentrum für Gefäßanomalien

Mannheimr Morgen 2017
http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/1.3123820

 

 

 

 

Filmbeitrag: (September 2016)

iMRT Suite: Startschuss für Medizintechnische Weltneuheit in Mannheim

(www.m2olie.de/deu/aktuelles/presse)
Am 15. September 2016 fand ein Festakt für die geplante Installation der interventionelle MRT Suite im Cubex41 im Rahmen eines Symposiums „Neue Horizonte in der interdisziplinären minimal-invasiven Tumortherapie“. Den Beitrag des RNF mit ersten Eindrücken können Sie sich hier ansehen.

 

IMRT Suite

 

 

 

 

 

Filmbeitrag: (Mai 2016)

Röntgen Kongress 2016, Leipzig

DRG : O-Töne vom Röntgenkongress 2016: Auschnitt mit Prof. Schönberg


Originalvideo: www.blickwechsel.tv/drg

 

 

 

 

 

Filmbeitrag: (Mai 2016)

 

Röntgen Kongress 2016, Leipzig

Interview mit Prof. Dr. med. Stefan O. Schönberg,
Präsident DRG 2017-19

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemeldung (Mai 2016)

Man muss neue gemeinsame Räume schaffen

"Eins ist klar: Ohne Partner geht es nicht. Wie die Deutsche Röntgengesellschaft e.V. (DRG) und die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V. (DEGRO) ihre Zusammenarbeit pflegen und welche gemeinsamen Projekte in diesem Jahr noch anstehen, erklären Prof. Dr. Frederik Wenz und Prof. Dr. Stefan O. Schönberg, beide vom Universitätsklinikum Mannheim, im Interview "; (Quelle : Deutsche Röntgengesellschaft)
weiterlesen auf drg.de

 

Interview
weiterlesen auf drg.de

 

 

 

 

 

Filmbeitrag: (Feb 2016)

Aktionstag: „Seltenen Krankheiten eine Stimme geben“

Landesschau Baden Württemberg
29.02.2016   SWR

 

 

Presseartikel im Mannheimer Morgen (Feb 2016)

Aktionstag: „Seltenen Krankheiten eine Stimme geben“

Richtige Diagnose nach Ärzte-Odyssee

 

Das Interdisziplinäre Zentrum für Gefäßanomalien ist im Mannheimer Klinikum am Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin angesiedelt.

Geboten werden Beratung, Diagnostik und Therapie. Infos im Internet unter www.ikrn.de

 

weiterlesen (pdf)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 zum Seitenanfang

 

 

 

Pressemitteilungen

 

Filmbeiträge:

 

 

Archiv der Pressemitteilungen

2014

2013

 

2012

 

2011

2010

 

 

 

zum Seitenanfang
 Seitenbearbeiter: G. Link -webmaster-