Universität Heidelberg
Medizinische Falultät der Universität Heidelberg

Multimodale Mammadiagnostik


Die Stereotaktische Vakuum-Saug-Biopsie

 

Einstellung einer stereotktischen Vakuum-Saugbiopsie:

 

Die Aufnahme in beiden Winkeln zeigt eine korrekte Lage der Biopsienadel mit Spitze vor dem Mikrokalk (prefire).

Vakuum

Nach Entnahme von 12 Zylindern (postfire) ist der Mikrokalk nahezu komplett abgesaugt und es zeigt sich an dessen Stelle eine rundliche Aussparung.
Vakuum

In der Präparateradiographie (unten) ist in 6 Zylindern der Mikrokalk nachweisbar (histologisch sklerosierendes Fibroadenom).

Drahtmarkierung

 

 

<<  zurück zur Beschreibung

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang
Seitenbearbeiter: Dr. Julia Krammer
webmaster: G. Link