Universität Heidelberg
Medizinische Falultät der Universität Heidelberg

Pädiatrische Bildgebung

Was ist Kinderradiologie?

Die Kinderradiologie ist ein Spezialgebiet der diagnostischen und interventionellen Radiologie mit einer zusätzlichen Weiterbildungszeit von 3 Jahren. Sie ist spezialisiert auf die bildgebende Diagnostik, Funktionsuntersuchung und Intervention bei Früh- und Neugeborenen, im Säuglings- und Kindesalter sowie bei Jugendlichen und erkrankungsabhängig bis in das Erwachsenenalter. Es wird sichergestellt, dass die erforderlichen Untersuchungen mit dem geeigneten bildgebenden Verfahren, mit entsprechenden Untersuchungsprotokollen sowie unter besonderer Berücksichtigung des Strahlenschutzes erfolgen.

Patientenspektrum

Die Kinderradiologie des Instituts für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin der Universitätsmedizin Mannheim versorgt die Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, der kinderchirurgischen Klinik sowie der Urologischen Klinik und der Frauenklinik, gynäkologisch – geburtshilfliche Abteilung, sowohl im stationären als auch im gesamten ambulanten Bereich.

Diagnostisches Spektrum

Apparative Ausstattung

  • Röntgenaufnahmegerät - Bucky Diagnost Philips
  • Durchleuchtungsgerät -Easy Diagnost Philips mit gepulster Durchleuchtung
  • Mobiles Röntgengerät Philips
  • Ultraschall: 2 Geräte iu22 Philips
  • Computertomographie:
    2 Tomographen der Fa. Siemens, ein Dual Source CT
  • Magnetresonanztomographie:
    5 Geräte der Fa.Siemens mit 1,5 - 3 Tesla
  • Nuklearmedizin einschließlich PET - CT der Fa. Siemens

Sonographie

Sonographiearbeitsplatz mit modernstem Ultraschallgerät in der Kinderradiologie des Instituts für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin

 

Klinische Anwendungsgebiete und standardisierte Untersuchungen

Röntgendiagnostik, Funktionsuntersuchungen und Intervention

  • Konventionelle Röntgendiagnostik Herz, Lunge
  • Skelettdiagnostik einschließlich Knochenalterbestimmung mit Endgrößenermittlung
  • Funktionsuntersuchen von Speiseröhre, Magen, Dünn- und Dickdarm, Passagezeitbestimmung
  • Funktionsuntersuchungen Harnblase und abführende Harnwege

Pädiatrischer Ultraschall

  • Neugeborenenscreening (Schädel, Nieren, Wirbelsäule, Hüften)
  • Nierensonographie einschließlich Funktionsuntersuchungen
  • Abdomen
  • Schilddrüse
  • Inneres Genitale
  • Weichteile (z.B. Hämangiome, Lymphangiome)
  • Gelenke
  • Thorax
  • Lymphknoten
  • Gefäßultraschall
  • Funktionsdiagnostik z.B. bei Reflux oder Pylorusstenose

Computertomographie

  • sämtliche Notfalldiagnostik bei Verdacht auf akute Verletzung des Skeletts, der inneren Organe oder des Gehirns
  • Pädiatrische Niedrigdosis-Computertomographie
  • Computertomographie der Lunge
  • Gefäßdiagnostik
  • Skelettdignostik

Magnetresonanztomographie

  • Diagnostik des Gehirns und des Spinalkanals
  • Gefäßdiagnostik
  • Diagnostik der inneren Organe bei bekannten oder vermuteten entzündlichen oder tumorösen Erkrankungen
  • MR-Sellink
  • MR-tomographische Diagnostik der Harnwege
  • MR-Diagnostik bei Kloakenfehlbildung
  • Fetale Magnetresonanztomographie

Kontakt

Neben den stationären Patienten können sämtliche Untersuchungen auf Überweisung durch Haus- und Fachärzte durchgeführt werden.

Tel. 0621 383 2446 (zentrale Anmeldung)

0621 383 4078 oder über das Patientenmanagement.

Die Kinderradiologie des Instituts für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin befindet sich im Kinderzentrum Haus 30 Ebene 1 und ist entsprechend ausgeschildert.

 

Standort der Kinderradiologie des Instituts für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin

 

Standort

 

 

zum Seitenanfang

 Seitenbearbeiter: N. N.
webmaster: Gerda Link
- letzte Änderung am 16.11.2016 -