Sie befinden sich hier

Inhalt

Pressemitteilung

01.11.2018

Universitäres Medizin-Know-How in Lampertheim

Die Innere Medizin des St. Marien Krankenhaus Lampertheim hat einen neuen Chefarzt: Professor Dr. med. Matthias Ebert, Direktor der II. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim, bringt seine langjährige Erfahrung jetzt zusätzlich in die Patientenversorgung in Lampertheim ein. Die Funktion des ständigen Vertreters des Chefarztes übernimmt Dr. med. Nicolai Härtel.

„Mit Professor Ebert und Dr. Härtel bieten wir unseren Patienten das Fachwissen und die Erfahrung eines universitären Maximalversorgers jetzt auch vor Ort in Lampertheim“, erläutert Steffen Koller, Geschäftsführer des St. Marien Krankenhauses. Sein Geschäftsführungskollege PD Dr. Thomas Brinkmann ergänzt: „Damit vertiefen wir die bereits bestehende Kooperation mit dem Universitätsklinikum Mannheim und stärken die Regelversorgung in Lampertheim.“  

Die neue personelle Ausrichtung ermöglicht Patienten mit leichten bis mittelschweren Erkrankungen eine hochwertige wohnortnahe medizinische Versorgung. Schwer erkrankte Patienten profitieren dagegen von der fachlichen Nähe zum Universitätsklinikum und können die dort vorhandenen hochspezialisierten Ärzte und Hightech-Geräte nutzen. Das bekräftigt auch Professor Ebert: „Unser oberstes Ziel ist die optimale Versorgung unserer Patienten. Mit der neuen Personalstruktur können wir noch besser auf die individuellen Bedürfnisse reagieren und bei Bedarf jederzeit auf die Möglichkeiten und Strukturen der universitären Maximalversorgung in Mannheim zurückgreifen.“

Professor Ebert ist renommierter Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie: Seit 2011 leitet er die II. Medizinische Klinik des Universitätsklinikums Mannheim, zuvor war er Direktor des Roman-Herzog-Krebszentrums München. Nach seinem Medizinstudium an den Universitäten Regensburg, München und Ulm und einem Forschungsaufenthalt am Institut für Endokrinologie der University of California, USA, promovierte er an der Universität Ulm zum Dr. med. Seine Habilitation (Lehrbefugnis) für Innere Medizin erhielt er 2002 von der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg.  

Dr. Härtel ist Facharzt für Innere Medizin, außerdem Facharzt für Hämatologie und internistische Onkologie sowie Facharzt für Gastroenterologie. Außerdem führt er die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin und Palliativmedizin.

Gastroenterologe

Professor Dr. med. Matthias Ebert

Dr. med. Nicolai Härtel

Kontextspalte