Sie befinden sich hier

Inhalt

Pressemitteilung

20.09.2019

Trauer um Professor Dr. Lutz Jani

Ehemaliger Ordinarius der Medizinischen Fakultät Mannheim und Direktor der Orthopädischen Klinik des Universitätsklinikums Mannheim verstorben

Die Universitätsmedizin Mannheim trauert um Professor Dr. med. Lutz Jani, der am vergangenen Samstag, 13. September, im Alter von 84 Jahren in Basel verstarb. Annähernd zwei Jahrzehnte vertrat der ehemalige Ordinarius für Orthopädie sein Fach an der Universitätsmedizin Mannheim: Im Jahr 1982 war er von der Universität Heidelberg auf den Lehrstuhl für Orthopädie an der Fakultät für Klinische Medizin Mannheim (heute Medizinische Fakultät Mannheim) der Universität Heidelberg berufen und zur gleichen Zeit zum Direktor der Orthopädischen Klinik des Klinikums der Stadt Mannheim (heute Universitätsklinikum Mannheim) ernannt worden. Im Jahr 2000 trat Professor Jani im Alter von 65 Jahren in den Ruhestand.

In den knapp 20 Jahren seiner Amtszeit baute Professor Jani die Orthopädische Klinik, die sich zu dieser Zeit noch am Lindenhof befand, rasch zu einer großen, erfolgreichen Orthopädischen Universitätsklinik mit bundesweitem Renommee auf. In seine Zeit als Klinikdirektor fiel auch der Umzug der Klinik in einen Neubau am Theodor-Kutzer-Ufer, im Jahr 1994.

Zahlreiche Publikationen und Vorträge reflektieren das frühe und intensive wissenschaftliche Engagement von Professor Jani. Von der wissenschaftlichen Fachgesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, wurde er 1991 zum Präsidenten gewählt. Auch nach seiner Präsidentschaft verblieb er im Vorstand der Fachgesellschaft und wirkte dort von 1999 bis 2002 als Generalsekretär. Sein Einsatz galt dabei insbesondere der Zusammenführung von Orthopädie und Unfallchirurgie, der Weiterbildung und der Qualitätssicherung. Ehrenmitgliedschaften in der Tschechischen (1992) und der Österreichischen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (1999) zeugen ebenso von der Anerkennung seines Engagements wie die Verleihung des Lexer Preises im Jahr 2000 für herausragende Ergebnisse auf dem Sektor der Wiederherstellungschirurgie.

Lutz Jani wurde am 15. Januar 1935 in Dresden geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in München, wo er 1954 sein Studium der Humanmedizin aufnahm und nach erfolgreichem Staatsexamen die Weiterbildung zum Orthopäden antrat. Nach seinem Facharztabschluss 1966 wechselte er 1969 als Oberarzt an die Orthopädische Universitätsklinik in Basel, wo er insgesamt 13 Jahre tätig war. Im Jahr 1978 wurde er dort zum stellvertretenden Klinikdirektor und 1980, nach Abschluss seiner Habilitation, zum Extraordinarius ernannt. Zwei Jahre später folgte Professor Jani dem Ruf der Universität Heidelberg auf das Ordinariat für Orthopädie an der Fakultät für Klinische Medizin Mannheim und übernahm die Leitung der Orthopädischen Klinik im Lindenhof.

Professor Jani war für seine Spitzenleistungen bekannt - fachlich, wissenschaftlich, in der Lehre wie auch beim Krankenhausmanagement - ebenso wie für seinen unermüdlichen Einsatz für seine Patienten, denen er sich tagtäglich widmete. Sein Engagement galt auch der Fakultät, in der er von 1984 bis 1986 als Prodekan wirkte. Auch nach seinem Ausscheiden im Jahr 2000 blieb Professor Jani der Orthopädischen Universitätsklinik und der Mannheimer Medizinfakultät eng verbunden.

"Wir sind stolz darauf, dass Lutz Jani einer der Unsrigen war", so der Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim, Professor Dr. Sergij Goerdt in Vertretung der Fakultät und des Universitätsklinikus. "Unsere Gedanken sind bei seiner Familie".

Kontextspalte