Sie befinden sich hier

Inhalt

Pressemitteilung

17.09.2019

HÖRMobil kommt nach Darmstadt

Das HÖRMobil des Deutschen Schwerhörigenbunds e.V. (DSB) macht am Samstag, 21. September, in Darmstadt Station: von 15 bis 19 Uhr bieten Klinikärzte und andere Experten auf dem Ludwigsplatz kostenfreie Hörtests und Beratung an und stehen allen Interessenten Rede und Antwort.

„Unsere Aktion richtet sich insbesondere an Menschen, die trotz Hörgeräten nicht ausreichend gut verstehen“, erläutert Dr. med. Jérôme Servais, Oberarzt der Klinik für Hals-, Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Universitätsmedizin Mannheim. „Wir wollen sie und ihre Angehörigen über Hörschädigungen und Therapiemöglichkeiten mit implantierbaren Hörlösungen informieren.“  

Etwa jeder fünfte Bundesbürger lebt mit einem eingeschränkten Hörvermögen. Den meisten können Hörgeräte helfen. Doch es gibt auch hörgeschädigte Kinder und Erwachsene, für die das nicht ausreicht. Für sie kann ein Cochlea-Implantat (CI) eine Lösung sein. Das CI ermöglicht nicht nur gehörlos geborenen Kindern das Hören und das Erlernen der Lautsprache. Auch viele Erwachsene, Kinder und Jugendliche mit im Laufe ihres Lebens erworbener hochgradiger Hörschädigung oder völliger Taubheit finden durch das CI zurück in die Welt des Hörens. Nicht zuletzt entscheiden sich mittlerweile auch viele Menschen für die CI-Versorgung, die auf nur einem Ohr hören.  

In ganz Deutschland ist das HÖRMobil unterwegs, um Aufklärungsarbeit für besseres Hören zu leisten. Neben Hörtests werden Informationsmaterialien und persönliche Beratungsgespräche angeboten. Sämtliche Angebote sind kostenfrei. Bei der Aktion in Darmstadt wird es zudem auch möglich sein, sich mit Menschen auszutauschen, die bereits mit einem CI hören.  

„Wir hoffen, dass unsere Aktion auf große Resonanz stößt“, so Dr. Servais. „Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Insbesondere wer trotz Hörgerät nicht ausreichend verstehen kann, ist eingeladen, das HÖRMobil zu besuchen und eventuell vorhandene Hördiagramme mitzubringen.“  

Unterstützt wird die Aktion von Cochlear Deutschland und der Klinik für Hals-, Nasen-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie des Universitätsklinikums Mannheim.

Cochlea Hörmobil

Das HÖRMobil macht am 21. September Station auf dem Darmstädter Ludwigsplatz. (c) Deutscher Schwerhörigenbund e.V.

Kontextspalte