Sie befinden sich hier

Inhalt

Pressemitteilung

22.01.2020

„Medizin für Mannheim“ startet mit Prostataerkrankungen

„Medizin für Mannheim“ heißt die neue Veranstaltungsreihe der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) für medizininteressierte Laien. Jeweils am letzten Dienstag im Monat präsentieren hochkarätige Referenten modernste Diagnose- und Behandlungsverfahren im historischen Großen Hörsaal 01 über dem Haupteingang am Neckar. Los geht es mit dem Thema „Prostataerkrankungen: Vorbeugen, präzise erkennen und schonend behandeln“ am Dienstag, 28. Januar, 18:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Ob bei Prostataerkrankungen, Zittern, Darmproblemen, Schnarchen, Schwerhörigkeit, Bluthochdruck oder Kunstgelenken im Alter – den Patienten der UMM stehen ausgewiesene Experten ihres Fachgebiets zur Verfügung“, berichtet Professor Dr. med. Hans-Jürgen Hennes, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer des Universitätsklinikums Mannheim. „Die neue Veranstaltungsreihe soll diese Expertise allgemeinverständlich darstellen und wichtiges medizinisches Wissen weitergeben.“ Dabei setzen die Klinikdirektoren und leitenden Oberärzte nicht nur auf klassische Vorträge, sondern nutzen auch anatomische Modelle oder Filmmaterial von Eingriffen und lassen Vertreter von Selbsthilfegruppen zu Wort kommen.  

Erste Veranstaltung: Prostataerkrankungen
„Gutartige Prostatavergrößerungen treten bei sehr vielen Männern im zunehmenden Alter auf und verursachen hauptsächlich Beschwerden beim Wasserlassen. Die bösartige Prostatavergrößerung, das Prostatakarzinom, ist die häufigste Krebsart bei Männern. Jährlich gibt es in Deutschland über 60.000 Neuerkrankungen – mit stark steigender Tendenz“, berichtet der Direktor der UMM-Klinik für Urologie und Urochirurgie, Professor Dr. med. Maurice Stephan Michel, und betont: „Dank moderner Diagnose- und Behandlungsmethoden können wir Prostatakrebs relativ gut behandeln: Fünf Jahre nach der Diagnose sind über 90 Prozent der Patienten am Leben – das ist eine der höchsten Überlebensraten unter allen Krebserkrankungen.“ Auch früher sehr häufige Nebenwirkungen wie Inkontinenz oder Impotenz treten immer seltener auf.  

OP-Videos
Bei „Medizin für Mannheim“ gibt Professor Michel einen umfassenden Einblick über die aktuellen Diagnose- und Behandlungsoptionen. Anschließend berichtet sein Kollege Professor Dr. med. Stefan Schönberg, Direktor des Instituts für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, über neue Möglichkeiten zur Bildgebung der Prostata. Welche Methoden zur Behandlung einer Prostataerkrankung zur Verfügung stehen, zeigen Professor Dr. med. Philipp Nuhn, PD Dr. med. Frank Giordano und PD Dr. med. Patrick Honeck. Sie stellen jeweils ein Verfahren detailliert vor und zeigen dabei auch Videos von Operationen mit dem DaVinci-Operationsroboter oder einer Laserbehandlung der Prostata. Zum Abschluss präsentiert Günter Kupke die Beratungs- und Unterstützungsangebote der Selbsthilfegruppe Prostatakarzinom Rhein-Neckar, deren Vorsitzender er ist.  

Begehbare Prostata
Beim Auftakt der Vortragsreihe erwartet die Besucher vor dem Hörsaal eine begehbare Prostata. Das über 5 Meter große Abbild der sonst nur kastaniengroßen Drüse zeigt auch die angrenzenden Organe wie Darm und Harnblase. An dem Modell sind die häufigsten gut- und bösartigen Veränderungen der Prostata sicht- und tastbar dargestellt.    

Die nächsten Veranstaltungen
25. Februar:
Zittern – Ursachen und Behandlung
Prof. Dr. med. Michael Platten  

31. März:
Darm und Mikrobiom – Freund oder Feind?
Prof. Dr. med. Matthias Ebert  

28. April:
Schnarchen und Schlafapnoe: Moderne Möglichkeiten der Behandlung von der CPAP-Maske bis zum Zungenschrittmacher
Prof. Dr. med. Joachim T. Maurer  

26. Mai:
Schwerhörigkeit: Ursachen und Therapie
Prof. Dr. med. Nicole Rotter  

30. Juni:
Volkskrankheit Bluthochdruck: Diagnose, Folgeschäden und Behandlung
Prof. Dr. med. Bernhard Krämer  

28. Juli: Das Kunstgelenk im Alter
Prof. Dr. med. Sascha Gravius    

„Medizin für Mannheim“ ist eine Veranstaltung der Universitätsmedizin Mannheim in Kooperation mit der Mannheimer Abendakademie, dem Mannheimer Morgen und dem Rhein-Neckar Fernsehen.  

Mehr Informationen: www.medizin-fuer-mannheim.de

Vortragsreihe Medizin für Mannheim

Eine begehbare Prostata erwartet die Besucher der ersten Veranstaltung (Bildquelle: © www.organmodelle.de)

Kontextspalte