Sie befinden sich hier

Inhalt

Auswahlverfahren der Hochschule (AdH)

Berechnung der Rangliste

Die Zulassung im AdH wird über eine Rangliste ermittelt, die folgende Kriterien berücksichtigt:

Zudem gelten nur fristgerecht eingegangene Bewerbungen mit folgender Ortspräferenz:

  • Humanmedizin Heidelberg nur erste Ortspräferenz
  • Humanmedizin Mannheim und Zahnmedizin Heidelberg nur erste und zweite Ortspräferenz

Formel

Rangwert = (Abiturpunktzahl - 300)/(900-300)x46  +  (TMS-Standardwert - 100)/(130-100)x44  +  max 10 Bonuspunkte

Ermittlung des Rangwertes bei einem Abitur mit max. 900 Punkten. Die max. Abiturpunktzahl kann je nach Bundesland auch 840 statt 900 betragen, dann beträgt die Bestehensgrenze 280 statt 300 Punkte.

Beispiel

  • Abiturpunkte

    Abitur mit 1,0 ergibt das Maximum von 900 Abiturpunkten ⇒ 46 Ranglistenpunkte

    Bsp. 630 Abiturpunkte (2,1) ⇒ 25,30 Ranglistenpunkte

  • TMS-Punkte

    TMS-Standardwert 130 ⇒ 44 Ranglistenpunkte

    Bsp. TMS-Standardwert 122 ⇒ 32,27 Ranglistenpunkte

  • Bonuspunkte

    max. 10 Bonuspunkte ⇒ 10 Ranglistenpunkte

    Bsp. volle 18 Monate FSJ ⇒ 3 Ranglistenpunkte

Beispielergebnis: insgesamt 60,57 (= 25,30 + 32,27 + 3) von 100 möglichen Ranglistenpunkten

Ein Abitur mit 1,0 und 900 Punkten bringt 46 Rangpunkte und hat in den letzten Jahren ohne Punkte, z.B. aus dem TMS, zu keiner Zulassung im AdH geführt. Hingegen öffnet sich mit herausragendem TMS, z.B. mit Standardwert 126, auch Bewerbern mit 2,3 eine Zulassungschance. Bonuspunkte geben bei Grenzfällen oft den Ausschlag für eine Zulassung zum Studium.

Kontextspalte

Stiftung für Hochschulzulassung
Test für medizinische Studiengänge TMS

Losverfahren

In manchen Jahren werden einige Studienplätze zusätzlich ausgelost.
Teilnahmebedingungen