Sie befinden sich hier

Inhalt

E-Learning

Informationen zur digitalen Lehre

 

Die Fakultät führte aufgrund der Corona-Pandemie alle geeigneten Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 mit Hilfe digitaler Formate durch. Auch im Wintersemester 2020/21 sind Vorlesungen ausgesetzt, Seminare werden -wenn möglich - online durchgeführt.

Zentral ist dabei die Nutzung des Videomanagement-Systems Panopto, des Webconferencing-Dienstes heiCONF und der Lernplattform Moodle. Im Moodlekurs: Support für die digitale Lehre finden Lehrende Materialien und Unterstützungsangebote.
 

Lehrszenarien

Aufzeichnung mit Diskussion

Frontale Vorlesungen und Seminare können meist gut in die digitale Welt überführt werden indem Sie Ihren Vortrag aufzeichnen. Sinnvoll ist es die Aufzeichnungen um einen Kommunikationskanal zu ergänzen.
Aufzeichnungen enthalten Bildschirminhalt und Ton - wahlweise Video. Für die digitale Lehre reduzieren Sie Exkurse und bilden kürzere Sinneinheiten als in der Präsenzlehre. Technisch kann mit dem Panopto-Recorder aufgenommen werden (Erklärvideo) aber auch andere Video-Formate können in das Panopto-Portal eingestellt werden. Als Kommunikationskanal für Nachfragen ist ein moderiertes Moodle-Forum oder eine elektronische Sprechstunde (s.Webinare) möglich. 

Synchrone Online-Lehre

Wenn Ihr Seminar von der Interaktivität lebt, Sie Nachfragen direkt beantworten oder die Prüfung vorbesprechen wollen, müssen Sie Ihre Studierenden direkt adressieren können. Bitte bedenken Sie, dass dies höhere Anforderungen an die Studierenden (sowohl was die Verfügbarkeit aber auch technische Anbindung) stellt und verwenden Sie es entsprechend sparsam. Für synchrone Veranstaltungen empfehlen wir  heiCONF - bei Verwendung von Patientendaten mit aktueller Einwilligungserklärung ist dies neben Moodle das einzig mögliche (!) System. Es handelt sich um ein browserbasiertes vollumfängliches Webconferencing-Tool. Ist eine Aufzeichnung erwünscht, muss Panopto Webcast verwendet und die datenschutzrechtliche Vorgaben beachtet werden.

Interaktive Selbstlernmaterialien

Das Angebot von Selbstlernmaterialien ist gewinnbringend wenn statische Dateien durch interaktive Angebote oder Lernaktivitäten - Quizzes, Aufgaben, Gruppenarbeiten- begleitet werden. Vom Test zur Simulationssoftware, von MC-Fragen zum virtueller Patient, vieles ist denk- und vor allem auch machbar. Das eLearning Team unterstützt Sie gerne. Zugriff in der Regel über Moodle - der "Demokurs interaktive digitale Lehre" zeigt exemplarisch die Möglichkeiten.


Selbstverständlich können die Szenarien gemischt und ergänzt werden. Bitte beachten Sie, dass zum Einsatz in der Lehre nur datenschutzkonforme Systeme erlaubt sind und die Fakultät darum bittet, die entsprechenden universitären Dienste zu nutzen.

Kontextspalte

Neu

Zusammenarbeit mit dem FGV-Zentrum für die Medienproduktion

Portfolio: Bei Interesse kontaktieren Sie das eLearning Team

Die aktuelle Patienteneinwilligungserklärung für die eLehre finden Sie hier.