Sie befinden sich hier

Inhalt

Simulationspatienten (SP) professionell ausbilden, trainieren und einsetzen

Workshop

Zeitraum
24.-28. Februar 2020

Ort
Thesima
Haus 37, Ebene 3
Medizinische Fakultät Mannheim
Theodor Kutzer-Ufer 1-3
68167 Mannheim

Dauer
36 Unterrichtseinheiten

Kursgebühren
790 Euro (inklusive Kursunterlagen und SP-Handbuch)

Zu diesem Workshop laden wir Interessierte aus medizinischen Fakultäten und medizinnahen Studien- und Ausbildungszentren ein, die die notwendigen Fertigkeiten für die Tätigkeit mit SPs professionell erwerben möchten.

Themen, die im Workshop behandelt werden:

  • Akquise und Organisation von SPs
  • Entwicklung von geeigneten Rollenskripten für praxisnahe Unterrichtseinheiten bzw. für professionelle Prüfungssettings
  • Ausbildung von SPs für anspruchsvolles Kommunikationstraining
  • Sicherstellung eines gleichbleibend hohen Qualitätslevels

Agenda

1. Tag

14.00 - 19.30 Uhr (6 UE)    

  • Get together
  • Einführung zum Thema
  • Akquise von SP
  • Auswahlkriterien
  • Casting von SP

2. Tag

08.30 - 16.30 Uhr (8 UE, 1 Std. Mittagspause)   

  • Feedback in Theorie und Praxis
  • Struktur und Aufbau einer Rolle
  • Entwicklung eines Rollenskripts (Unterricht)
  • Entwicklung  einer Checkliste (Prüfung)

    3. Tag

    08.30 - 16.30 Uhr (8 UE, 1 Std. Mittagspause) 

    • Erstellen des Rollenprofils
    • Trainingstechniken
    • Rollentraining durchführen
    • Feedback geben aus der Rolle

        4. Tag

        08.30 - 16.30 Uhr (8 UE, 1 Std. Mittagspause)

        • Requisiten und Schminken (Basics)
        • Fokus Prüfungen
        • Rollenperformance und Analyse

            5. Tag

            08.30 - 14.00 Uhr (6 UE) 

            • Qualitätssicherung (Instrumente)
            • Unterrichtsgestaltung (Einsatz von SP in Lehrveranstaltungen)
            • Organisation / IMS-Datenbank

                Mit dem Workshop richten wir uns an alle Verantwortlichen und Mitarbeiter, die SP-Programme aufbauen, betreiben, übernehmen oder weiterentwickeln möchten.

                Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

                Kontextspalte