Sie befinden sich hier

Inhalt

Üben & OSCE

Freies Üben

Sie brauchen für das Selbststudium einen Raum oder Material? Melden Sie sich mindestens drei Tage im Voraus unter thesima-info@remove-this.medma.uni-heidelberg.de.

Bitte Gruppengröße, benötigtes Material und ggf. einen Alternativtermin angeben.

Freies Üben im TheSiMa ist zu folgenden Zeiten möglich:
Mo bis Do 8-16 Uhr, Fr 8-15:30 Uhr (abweichende Übungszeiten in Einzelfällen nach Absprache)

Da manche Simulatoren nur unter Supervision beübt werden dürfen, muss für entsprechendes Selbststudium mindestens 1-2 Wochen im Voraus angefragt werden, z.B. BLS / ACLS - Training am AmbuMan mit Defibrillator und Airwaytrainer).

OSCE-Vorbereitung

Die Repeaterkurse (Wiederholungsseminare) im Modul Klinische Propädeutik finden in der Prüfungswoche montags von 17 bis 19 Uhr im TheSiMa statt. Für den FLN OSCE werden die Repeater Termine zeitnah durch die Studentische Leitung des TheSiMas mitgeteilt. 

FAQ OSCE KDP & FLN

Warum gibt es überhaupt einen OSCE?

Praktische Fertigkeiten sollten auch praktisch geprüft werden. Um eine möglichst hohe Objektivität, Validität und Standardisierung der Prüfung zu gewährleisten, hat die Medizinische Fakultät Mannheim bereits mit Beginn des Modellstudiengangs im Jahr 2008 die Prüfungsform OSCE (Objective Structured Clinical Examination) eingeführt und seither kontinuierlich fortentwickelt. Hierbei werden die Prüflinge im Rotationsprinzip an mehreren Prüfungsstationen nacheinander durch geschulte Prüfer anhand vordefinierter Checklisten geprüft. Um eine möglichst objektive Prüfung zu gewährleisten, sind die Prüfer angehalten, sich neutral zu verhalten und die Anweisungen auf den Checklisten strikt zu befolgen.

Welche Inhalte werden im KDP OSCE im 3. Studienjahr geprüft?

Die Inhalte des Querschnittsbereichs Klinisch-Diagnostische Propädeutik und des Blockpraktikums Chirurgie werden in einem gemeinsamen OSCE geprüft. Dabei handelt es sich formal um zwei gesonderte Prüfungen. Entsprechend erhalten Sie für beide Leistungsnachweise je eine Note. Aufgrund der engen organisatorischen Verzahnung beider Prüfungen empfehlen wir Ihnen, beide Prüfungen gleichzeitig zu absolvieren. Sollten Sie nur zu einer der Prüfungen antreten, müssen Sie längere Wartezeiten während der Prüfung in Kauf nehmen. Der OSCE umfasst insgesamt 12 Prüfungsstationen, die sich auf alle im Querschnittsbereich unterrichteten Fächer und Fertigkeiten beziehen können. 

Allgemeiner Hinweis beide OSCEs betreffend

Bitte beachten Sie während der Prüfung, dass Ihre tatsächlichen Handlungen Basis der Benotung sind. Es geht also nicht darum, nur zu demonstrieren oder zu erklären, wie Sie handeln würden, sondern darum, tatsächlich zu handeln. Die Flüssigkeit der Handlungsabläufe geht ausdrücklich in die Bewertung ein. Klassischerweise wird an jeder Station ein Fall mit spezifischer Problemstellung präsentiert.

Wie melde ich mich für den OSCE an?

Für die Zulassung ist eine Anmeldung über LSF erforderlich. Die Anmeldefristen werden auf Moodle bekanntgegeben. Achtung: Für die Teilnahme an der gesamten OSCE-Prüfung (KDP OSCE im 3. Studienjahr) bedarf es der Anmeldung sowohl für QB Klinisch-diagnostische Propädeutik als auch für das Blockpraktikum Chirurgie (2 separate Anmeldungen). Bitte überprüfen Sie den korrekten Anmeldungsvorgang über die LSF Funktion „Info über angemeldete Prüfungen“. Die Anmeldung am Prüfungstag findet im TheSiMa statt. Bitte bringen Sie hierzu einen amtlichen Lichtbildausweis mit.

Wo findet der OSCE statt?

Die OSCE-Prüfung findet im TheSiMa (Station 37-3) statt.

Was muss ich alles zum OSCE mitbringen?

  • Personalausweis/Pass/Führerschein
  • gewaschener und gebügelter Kittel
  • Stethoskop
  • Reflexhammer
  • Namensschild
  • Pupillenleuchte

Wer möchte, kann sich gerne eine Wasserflasche mitbringen. Diese kann bei jeder Station vor der Tür abgestellt werden, damit man in der Wechselzeit zwischen zwei Stationen etwas trinken kann.

Was darf ich nicht zum OSCE mitbringen?

Das Mitführen von Kameras, Scannern o. ä. sowie von Mobiltelefonen während des OSCE ist nicht erlaubt und wird als Täuschungsversuch gewertet. Die Prüfung gilt dann als nicht bestanden. Geräte dieser Art sowie Wertsachen können vor Ort im TheSiMa eingeschlossen werden.

In jedem Zimmer befindet sich eine Wanduhr. Schmuckstücke (Ringe, Armbänder, Armbanduhren, Piercings) an Händen und Unterarmen behindern die sachgerechte Händedesinfektion und sind deshalb abzulehnen. Ebenso ist Nagellack und das Tragen künstlicher und gegelter Fingernägel nicht zulässig.

Wie läuft die OSCE-Prüfung ab?

Mit der Anmeldung erhalten Sie einen Laufzettel, der die Reihenfolge erklärt, in der Sie die Prüfstationen durchlaufen. Weiterhin erhalten Sie eine Einführung zum OSCE-Ablauf durch das studentische Organisationsteam. 

Raumplan TheSiMa
Laufzettel (hier Start auf Station 5)

Üblicherweise befinden sich die 12 Stationen in den Räumen T2 - T12 und OP-Saal. Die Stationsnummern sind an den Türen der Räume angeschrieben. Auf Ihrem Laufzettel können Sie sehen, an welcher Station Sie persönlich den OSCE beginnen.

Wie lange dauert der OSCE?

Beide OSCEs bestehen aus 12 Stationen, jede Station dauert genau 5,5 Minuten (KDP OSCE) bzw. 8 Minuten (FLN OSCE). 30 Sekunden vor Ende der Prüfungszeit werden Sie durch ein „Gong“ daran erinnert. Zwischen den Stationen haben Sie jeweils 1 Minute Wechselzeit, der Wechsel wirf durch eine Ansage angekündigt. Bitte erst nach dieser Ansage den Raum wechseln.

Durch Lautsprecheransagen wird der OSCE-Ablauf getaktet.

Taktung der Ansagen während des OSCE

Erhalte ich ein Feedback zu meinen Leistungen im OSCE?

Während der Prüfung
Nein, da es beim OSCE um eine Überprüfung Ihres Leistungsstandes geht (summative Prüfung), ist eine Rückmeldung zur Prüfungsleistung während des OSCE nicht vorgesehen. Die Prüfer wurden eigens instruiert, entsprechende Fragen nicht zu beantworten (z.B. "Habe ich das so korrekt ausgeführt?").

Nach der Prüfung
Ja, Sie erhalten im Nachgang zum OSCE über Moodle Ihre Noten für die Leistungsnachweise sowie eine detaillierte Aufstellung, wie Sie auf den einzelnen Stationen abgeschnitten haben. Diese Informationen können erst auf Moodle hochgeladen werden, wenn alle Ergebnisse ausgewertet und sorgfältig kontrolliert wurden. Dies nimmt ein wenig Zeit in Anspruch, bitte haben Sie nach dem OSCE also etwas Geduld, bis die Ergebnisse auf Moodle verfügbar sind.

Wurden alle Ihre Fragen beantwortet?
Wenn Sie noch weitere Fragen zum OSCE haben, wenden Sie sich bitte an das TheSiMa Büro: Fr. Bubik-Sieber und Fr. Röller geben gerne Auskunft (Tel. 0621/383-8051).

Kontextspalte

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8-17 Uhr

 

Team

Ärztliche Leitung

Prof. Dr. Jens Kaden
jens.kaden@remove-this.medma.uni-heidelberg.de

Studentische Leitung

Franca Christ
thesima-info@remove-this.medma.uni-heidelberg.de

Martin Kuklinski
m.kuklinski@remove-this.stud.uni-heidelberg.de

Teresa Stoll
thesima-info@remove-this.medma.uni-heidelberg.de

Organisation

Brigitte Bubik-Sieber
Telefon 0621/383-8051
brigitte.bubik-sieber@remove-this.medma.uni-heidelberg.de

Petra Röller
Telefon 0621/383-8051
petra.roeller@remove-this.medma.uni-heidelberg.de

Gerhard Hanke
Medientechniker/ Pedell
Raumreservierungen
Telefon 0621/383-8039
gerhard.hanke@remove-this.medma.uni-heidelberg.de

Simulationspersonen-Programm

Renate Strohmer
Leitung
Ärztliche Gesprächsführung im MaReCuM
Telefon 0621/383-8062
renate.strohmer@remove-this.medma.uni-heidelberg.de

Heike Lauber
Trainerin
Telefon 0621/383-8062
heike.lauber@remove-this.medma.uni-heidelberg.de

Dr. Marlies Noke-Hammes
Externe Trainerin
m.noke-hammes@remove-this.gmx.de

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen

Dr. sc. hum. Lisa Liebke
Telefon 0621/383-8062
lisa.liebke@remove-this.medma.uni-heidelberg.de

Dr. med. Ioanna Pechlivanidou
Telefon 0621/383-8043
ioanna.pechlivanidou@remove-this.medma.uni-heidelberg.de