Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

LOGO

Vortrag: Molekulargenetik – der Schlüssel zur erfolgreichen Tumortherapie

12. März 2015

Vortrag im Rahmen des Jubiläums der Medizinischen Fakultät Mannheim

Krebs ist nicht gleich Krebs. Selbst innerhalb einer Krebsentität unterscheiden sich Subgruppen von Patienten aufgrund der Genetik ihrer Erkrankung hinsichtlich ihrer Prognose und des Therapieansprechens. Professor Dr. Wolf-Karsten Hofmann ist davon überzeugt, dass der

Schlüssel zur erfolgreichen Krebstherapie daher in der Molekulargenetik liegt – wie er in seinem Vortrag eindrücklich zeigt.

Durch molekulargenetische Methoden lassen sich Veränderungen in einzelnen menschlichen Genen nachweisen, die im Zusammenhang mit der Erkrankung stehen. Tausende von Genen des Patienten werden dabei parallel analysiert und spezifische Gen-Profile erstellt. Diese liefern ein sehr genaues Abbild der Erkrankung. Und sie erlauben eine Zuordnung zu einer bestimmten Diagnosegruppe, die mit einer relativ genauen Vorhersage über den Verlauf der Krebserkrankung verbunden ist. Damit bahnen die neuen Techniken den Weg für eine mehr und mehr individualisierte und damit wirksamere Behandlung auch von Patienten mit Blutkrebs- und Lymphknotenkrebs, den schwersten Formen bösartiger Krankheiten.

Im Rahmen der Vortragsreihe anlässlich des Jubiläums der Medizinischen Fakultät laden wir Sie herzlich ein zum Vortrag
Molekulargenetik – der Schlüssel zur erfolgreichen Tumortherapie
Professor Dr. Wolf-Karsten Hofmann
Direktor der III. Medizinischen Klinik (Hämatologie und Internistische Onkologie)
am Mittwoch, 18. März 2015, 17.00 Uhr, Hörsaal 01, Haus 6, Ebene 4,
Theodor-Kutzer-Ufer 1-3

Öffentliche Veranstaltung, Eintritt frei!
Mit anschließendem kleinen Empfang.

[Quelle: Medizinische Fakultät Mannheim]

Share
Abgelegt unter: Fakultät

Vertiefung Literaturrecherche PubMed Cochrane Library

11. März 2015

Am 19.03.2015 findet von 15:00-16:30 Uhr in der Bibliothek in Haus 42, PC-Pool, ein Recherchekurs für PubMed und Cochrane Library statt. 

Dieser richtet sich an DoktorandInnen und Interessierte, die Ihre Grundkenntnisse in der Literatursuche nach biomedizinischen Aufsätzen (und Büchern) vertiefen wollen.

Die TeilnehmerInnen erhalten weiterführende Informationen zur Literatursuche in den Datenbanken PubMed und Cochrane Library. Bei Bedarf wird auch die Literatursuche nach Büchern behandelt.

  • Suchstrategie mit Boolschen Operatoren
  • Medical Subject Headings (MeSH)
  • Durchführung von Suchbeispielen
  • Überprüfung der Ergebnisse
  • Suche nach klinischen Studien
  • Suche nach Ressourcen der evidenzbasierten Medizin

Über unsere Homepage können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Share
Abgelegt unter: Datenbanken, Literaturrecherche

Endnotekurs 16.03.2015

10. März 2015

Wenn die Menge der Literaturangaben wächst, hilft Ihnen das Literaturverwaltungsprogramm EndNote den Überblick zu behalten.

Der EndNote Kurs der Bibliothek zeigt, wie Sie eigene Literaturrecherche-Ergebnisse in bibliographischen Datenbanken organisieren und diese bei der Erstellung von Publikationen unterstützend nutzen können.

Folgende Inhalte behandelt der Kurs im Einzelnen:

  • Aufbau von EndNote Bibliotheken und References
  • Bearbeiten von / Erstellen Neuer References
  • Verwalten von PDF-Dokumenten in EndNote
  • Suche in EndNote Bibliotheken
  • Erstellen / Ausdrucken von Literaturlisten
  • Erstellen und Modifizieren von Styles
  • Verbindungen zu externen Datenbanken: direkte und indirekte, mit Import der Suchergebnisse
  • Bearbeitung von Word Dokumenten via EndNote
  • Einfügen von Abbildungen und Tabellen in Word Dokumente

Der Kurs findet am 16.03.2015 von 15:00-17:30 Uhr in L-18 statt.
Die Anmeldung erfolgt wie bei allen Kursen über die Kursseite.

Share
Abgelegt unter: Literaturverwaltung

Journal@RupertoCarola – neue Ausgabe online

9. März 2015

 

 

Themen der aktuellen Ausgabe sind unter anderem:

Archiv des Journal@RupertoCarola

Share
Abgelegt unter: Universität Heidelberg

AWMF: Neues zu Leitlinien

6. März 2015

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) meldet aktuell zu S1-, S2- und S3-Leitlinien:

 

Unsere Linktipps zu Leitlinien

Share
Abgelegt unter: Klinische Praxis

Neue E-Books

5. März 2015

Auf unserer Homepage sind wieder neue Auflagen und Ausgaben von deutschsprachigen E-Books verlinkt.

Weitere E-Books gibt es auch in unserem Online-Katalog. Mit dem Medietyp “ebook” können Sie gezielt E-Books recherchieren.

Share
Abgelegt unter: Bücher / E-Books

Druckguthaben aufladen

3. März 2015

Am Kassenautomat können Sie Geld auf Ihr Bibliothekskonto einzahlen, um Guthaben für Fernleihen aufzubauen oder um Gebühren zu begleichen. Darüber hinaus können Sie eingezahltes Geld auch auf Ihr Druckkonto umbuchen lassen.

Zahlen Sie mindestes 5€ ein und gehen mit der Quittung an die Informationstheke. Die BibliotheksmitarbeiterInnen buchen Ihnen das die Einzahlung auf Ihr Druckkonto.

Share
Abgelegt unter: Bibliothek

“Herzblut” im Technoseum

1. März 2015

Zur Erinnerung:

Seit 05.11.2014 läuft im TECHNOSEUM (Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim) die Ausstellung Herzblut - Geschichte und Zukunft der Medizintechnik.

Herzblut Ausstellung
Bild: Mit freundlicher Genehmigung des TECHNOSEUM

Die Ausstellung präsentiert 400 Jahre Medizin-Geschichte und wird durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen und Filmen zum Thema Medizin ergänzt.

Ausstellungsende ist am 07.06.2015 mit einer Finissage der “Steptokokken” (“Hochdosierte Medizin-Comedy”).

Share
Abgelegt unter: Sonstiges

AMBOSS-Lizenz läuft weiter

27. Februar 2015

amboss logo
Die am 03.03.2015 auslaufende Jahreslizenz für AMBOSS von miamed wird verlängert und läuft zunächst bis Mai – also über den nächsten Prüfungstermin 14. – 16.04.2015 hinaus – weiter.
Bitte setzen Sie sich ggf. direkt mit miamed in Verbindung, wenn Ihr Zugang gesperrt sein sollte oder sich nicht automatisch verlängert: support@miamed.de.

Share
Abgelegt unter: Bibliothek, E-Learning

MSD Manual online frei zugänglich

Das Informations- und Nachschlagewerk
MSD Manual bietet einen schnellen Zugang zu Krankheiten, Diagnosen, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsmethoden. 

Die Online-Ausgabe ist frei zugänglich und bietet unterschiedliche Wege zur benötigten Information zu gelangen.

  • Die Recherche nach Begriffen ist im Suchfeld möglich. Alle Fundstellen, die den Suchbegriff enthalten, werden angegezeigt.
  • Das MSD-Manual ist in einzelne Kapitel untergliedert, diese können direkt aufgerufen werden. Über den Verzeichnisbaum ist es möglich, sich durch die einzelnen Fachgebiete zu navigieren.

Dieses Nachschlagewerk ist auch in unserer E-Learning-Datenbank KELDAmed verzeichtet.

Share

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Powered by WordPress