Startseite Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

LOGO

Registrierung klinischer Studien

5. Mai 2016

Die Ergebnisse von Klinischen Studien sind Grundlage für eine evidenzbasierte Behandlung.

Forscher können Ihre Studien in öffentlichen Registern eintragen. Die WHO hat deshalb die International Clinical Trials Registry Platform (ICTRP) gegründet, um die Aktivitäten zur Registrierung klinischer Studien weltweit zu bündeln.

Warum sollten Klinische Studien dort registriert werden?

  • Transparenz
  • Verbreitung von Forschungsergebnissen
  • Vermeidung von Doppelungen
  • Förderung von Zusammenarbeit

Wie eine Studie im ICTRP registriert wird, erklärt folgende Video der Pan American Health Organisation https://www.youtube.com/watch?v=CeJm5deW50E&list=PL453DD53E93169678&index=1 .

 

Antrittsvorlesung Prof. Dr. Thomas Miethke

4. Mai 2016

„Ego cognosco, ergo sum: Die Erkennung mikrobieller Strukturen durch das angeborene Immunsystem“ – so der Titel der Antrittsvorlesung von Professor Dr. med. Thomas Miethke, Universitätsprofessor für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene und Direktor des gleichnamigen Institutes an der UMM.

Die öffentliche Vorlesung richtet sich nicht nur an Studierende und Kollegen der Medizin. Sie dient vielmehr dazu, Professor Miethke und sein Fachgebiet der akademischen Öffentlichkeit und allen Interessierten in einem akademischen Rahmen vorzustellen.

Fakultät und Klinikum laden Sie daher herzlich zu der öffentlichen Antrittsvorlesung ein:

Freitag 6. Mai 2016
15:15 Uhr in Hörsaal 01 (Haus 6, Ebene 4).

Im Anschluss an die Vorlesung gibt es einen kleinen Empfang.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Einladung Antrittsvorlesung

Abgelegt unter: Fakultät

Neue Veranstaltungsreihe: Coffee Lectures

2. Mai 2016

Haben Sie Interesse an Themen rund um Datenbanken, Tipps zum wissenschaftlichen Arbeiten und einzelnen Service-Angeboten der Bibliothek?

Dann besuchen Sie doch nach dem Mittagessen unsere „Coffee Lectures“ – in kompakten 15 Minuten erhalten Sie die wesentlichen Infos zum jeweiligen Thema, können gerne Ihre Fragen stellen … und bekommen einen Kaffee gratis dazu!

Wann: immer donnerstags ab 13:00 Uhr
Wo: im Casino – Raum S 38, Haus 40

Die nächsten Termine & Themen:
12/05/2016 – PubMed-Recherche: erste 40 Treffer mit mehr Relevanz!
19/05/2016 – Mit JournalTouch & Alerts schnell zu aktuellen e-Journal-Artikeln
02/06/2016 – JCR in InCites – the Impact Factor @your fingertips
09/06/2016 – Human Anatomy Atlas – Anatomie ist vielschichtig!

Eine Übersicht über weitere Termine & Themen der Coffee Lectures finden Sie auf unserer Webseite:
http://www.umm.uni-heidelberg.de/bibl/schulungen/cl.html

Abgelegt unter: Bibliothek

Bibliothek Christi Himmelfahrt & Pfingsten geöffnet

29. April 2016

Zu Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 05.05.)  und an Pfingsten (Sonntag, 15.05. und Montag 16.05.) ist die Bibliothek jeweils von 9-22 Uhr geöffnet.

Die Öffnungszeiten werden von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes gewährleistet. Unsere Services sind daher eingeschränkt. Eingegangene Bestellungen im Rahmen der Dokumentlieferung werden entsprechend verzögert bearbeitet.

 

Abgelegt unter: Bibliothek

Web of Science-Kurs 02.05.

28. April 2016

 

Die Bibliothek bietet am 2. Mai 2016 einen Kurs über die Datenbank Web of Science an.

Der Kurs ist eine hervorragende Ergänzung zur Literaturrecherche in den Medizindatenbanken. Der Mehrwert dabei ist u.a., dass auch die Referenzen der Publikationen durchsucht werden. Web of Science ist auch ein wertvolles Instrument, um den „Impact Factor“ der Publikationen und der Autoren anhand der Zitationen zu messen. Diese zwei Aspekte stehen bei der Lehrveranstaltung im Vordergrund.

Der Kurs ist als Workshop konzipiert und modular aufgebaut, um auch auf die besonderen Interessen der Kursteilnehmer eingehen zu können. Grundsätzlich werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Effiziente Thematische und Autorensuche
  • Anwendung und Nutzen von Zitationsanalysen
  • Journal Citation Reports und Impact Factor
  • Pflege der eigenen Referenzen mit “Researcher ID”
  • Verwaltung von Suchtreffern mit Endnote

Der Kurs findet am 02.05.2016 von 15:30-17:00 Uhr in L-18 statt.
Die Anmeldung erfolgt wie bei allen Kursen über die Kursseite.

Abgelegt unter: Literaturrecherche

ZB MED benötigt weiterhin Unterstützung

27. April 2016

Nach wie vor besteht die Gefahr, dass ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften künftig nicht mehr in der bewährten Form existiert.

Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat Bund und Ländern empfohlen, die gemeinsame Förderung von ZB MED zu beenden.

Auch wir sind davon betroffen. Viele Ihrer Artikel- und Fernleihbestellungen über den Literaturlieferdienst, erhalten wir von der ZB MED. Die Recherche nach lebenswissenschaftlicher Literatur im Suchportal LIVIVO ist ebenfalls durch die Schließung gefährdet.

Falls Sie also noch nicht die Petition gegen die Schließung der ZB MED unterschrieben haben, können Sie dies noch bis zum 30.04. tun. Link zur Petition

Zusätzlichen Nachdruck können Sie verleihen, wenn Sie an die zuständigen Geldgeber einen Brief schreiben. Dazu können Sie z. B. einen bereits formulierten Standardbrief verwenden. Diesen finden Sie hier (Textbaustein als Word-Dokument).

Die Schreiben können Sie per E-Mail oder per Post an folgende Adressen schicken:

  • Bundesminister für Gesundheit Hermann Gröhe, Rochusstr. 1, 53123 Bonn; E-Mail: poststelle@bmg.bund.de
  • Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung,  Bundesministerium für Bildung und Forschung; Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin; E-Mail: information@bmbf.bund.de
  • Frau Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung,  Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF),  40190 Düsseldorf;  E-Mail: Svenja.Schulze@miwf.nrw.de
  • Gemeinsame Wissenschaftskonferenz GWK, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn, E-Mail: gwk@gwk-bonn.de

Link zur Online-Petition
Brief-Vorlage an Geldgeber
Website der ZB MED

Abgelegt unter: Bibliothek, Literaturrecherche

Portal: Krankheitserfahrungen

26. April 2016

Auf Krankheitserfahrungen.de erzählen Menschen von ihren persönlichen Krankheitsgeschichten. Dabei gehen sie auf die Erfahrungen mit der Medizin, den Veränderungen in ihrem Alltag und von Unterstützung die sie erhalten haben.

Aktuell sind Erfahrungsberichte zu folgenden Krankheitsbildern online:

  • Chronischer Schmerz
  • Diabetes Typ 2
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
  • Epilepsie
  • Darmkrebs
  • Medizinische Reha
  • Brustkrebs bei Frauen
  • Prostatakrebs

Das Portal ist ein Projekt der Universitäten Freiburg und Göttingen in Kooperation mit dem Institut für Public Health, Charité.

http://krankheitserfahrungen.de/

Abgelegt unter: Klinische Praxis

Kennen Sie schon “JournalTouch”?

15. April 2016

Unser  Service-AngebotJournalTouch zeigt Ihnen eine Auswahl von vielgenutzten e-Journals, aktuellen Inhaltsverzeichnissen und Abstracts an, die wir von verschiedenen Anbietern beziehen.

Die Navigation und Auswahl erfolgen auf Mobilgeräten lediglich durch Berührung – daher der Name JournalTouch. Interaktivität und intuitives Entdecken machen die neue Form der e-Journals-„Auslage“ für NutzerInnen attraktiv.

Die Artikel des neuesten Heftes verlinken direkt zum Volltext.
(Bitte beachten Sie die Zugriffsbedingungen, ggf. auch von außerhalb des Fakultätsnetzes).

Falls ein Abstract zum Artikel vorhanden ist, können Sie dieses per Klick in den Warenkorb legen. Nachdem Sie Ihre Auswahl beendet haben, haben Sie die Möglichkeit, sich die Artikel-Informationen per E-Mail zuzuschicken, eine Anfrage nach den Artikeln an die Bibliothek zu senden oder sich die Informationen zu den Artikeln als Liste anzusehen oder zu speichern. Der Export in Literaturverwaltungsprogramme wie z.B. EndNote ist ebenfalls möglich.

Lassen Sie uns wissen, wenn ein für Sie interessantes e-Journal fehlt und wir fügen dieses hinzu.

Wir danken dem MPI for Research on Collective Goods, das JournalTouch als Digitale Zeitschriftenauslage in Form einer Touchscreen-Anwendung für die dortige Bibliothek entwickelt und zur Nachnutzung freigegeben hat.

 

Abgelegt unter: Zeitschriften / E-Journals

Studium Generale: Was bewegt die Supermacht USA?

14. April 2016

Der Wahlkampf in den USA ist eines der Top-Themen in der Presse. Was die Supermacht bewegt, will der Vortrag von Ladislaus Ludescher Interessierten näher bringen.

Demokraten und Republikaner: Liberale und konservative Strömungen in den USA / Ladislaus Ludescher, Universität Heidelberg

21.04.2016
Beginn: 18 Uhr
Hörsaal 2, Alte Brauerei, Röntgenstr. 7
Eintritt frei, Gäste willkommen

Flyer zur Veranstaltung

Abgelegt unter: Sonstiges

GBE kompakt: Gesundheitliche Ungleichheit im höheren Lebensalter

13. April 2016

Die aktuelle Ausgabe GBE kompakt 2016/1 des Robert Koch Instituts befasst sich mit den Unterschieden in der Gesundheit bei Menschen über 65 Jahren.

Dabei wird untersucht, ob in Bezug auf die gesundheitliche Situation von älteren Menschen soziale Unterschiede bestehen und wie stark diese ausgeprägt sind.

Publikation des RKI: Gesundheitliche Ungleichheit im höheren Lebensalter


« Vorherige SeiteNächste Seite »

Powered by WordPress