Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

LOGO

RKI: Kinder- und Jugendgesundheit

24. Juni 2014

Das Robert Koch-Institut veröffentlicht Ergebnisse der ersten Folgeerhebung (KiGGS Welle 1) der „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS).

Share
Abgelegt unter: Sonstiges

AWMF: Neues zu Leitlinien

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) meldet aktuell zu S1-, S2- und S3-Leitlinien:
Share
Abgelegt unter: Klinische Praxis

EndNote FAQ/9: EndNote-Installation und Open Office

23. Juni 2014

In der Reihe der von Ihnen häufig gestellten Fragen zu EndNote geht es heute um folgendes Problem:

„Ich arbeite mit Open Office und habe versucht, EndNote zu installieren. Dabei erhalte ich die Fehlermeldung, das Programm könne nicht installiert werden, weil Open Office noch geöffnet sei. Ich bin mir aber sicher, es geschlossen zu haben. Wo steckt das Problem?“

Trotz Schließens des Programms kann im Hintergrund noch ein Open Office Prozess laufen, der die EndNote-Installation verhindert.

Dies kann man im Task Manager (Aufruf mit Strg + Alt + Entf) prüfen. Dort wählt man das Register “Prozesse”  und schließt mit dem Button “Prozess beenden” eventuell noch laufende Open Office Prozesse. Anschließend sollte die EndNote-Installation funktionieren.

Weitere Informationen und Kontakt: EndNote-Webseite der Bibliothek

Share
Abgelegt unter: Literaturverwaltung

Kreuzen was das Zeug hält!

20. Juni 2014

In 7 Tagen geht es los: Thieme sucht die “Kreuz-Champions” unter den Medizinischen Fakultäten. Im Zeitraum vom 28.06-09.10.2014 werden die Kreuzaktivitäten ausgewertet, wobei jede richtig beantwortete Frage zählt.

Die Gewinner “erhalten eine grandiose Party! [...] Der Gewinn wird stellvertretend der Fachschaft oder der studentischen Vertretung, die die Feier organisieren wird, überreicht.”

So wird gewertet:

  • Jeder Prozentpunkt der insgesamt richtig beantworteten Fragen am Stichtag 09.10.2014 23:59 Uhr ergibt 10 Punkte (Nachkommastellen anteilig).
  • Die 5 Universitäten mit den insgesamt am meisten richtig beantworteten Fragen erhalten Bonuspunkte:
    1. 300 Punkte für Rang 1
    2. 200 Punkte für Rang 2
    3. 150 Punkte für Rang 3
    4. 100 Punkte für Rang 4
    5. 50 Punkte für Rang 5

 

Share
Abgelegt unter: E-Learning

AWMF: Neues zu Leitlinien

10. Juni 2014

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) meldet aktuell zu S1-, S2- und S3-Leitlinien:

 

Unsere Linktipps zu Leitlinien

Share
Abgelegt unter: Klinische Praxis

DIMDI: OPS 2014 – FAQ Palliativmedizin

5. Juni 2014

DIMDI-Logo
Das DIMDI teilt mit:

“OPS 2014: Neue FAQ zur Palliativmedizin veröffentlicht

Wir haben für Sie eine neue FAQ zur palliativmedizinischen Komplexbehandlung veröffentlicht.”

Share
Abgelegt unter: Datenbanken, Klinische Praxis

Neue E-Books

30. Mai 2014

Garten, Lars (Hrsg.): Palliativversorgung und
Trauerbegleitung in der Neonatologie.
Springer, 2014
Luttmann, Werner: Der Experimentator: Immunologie.
Springer, 4., vollst. überarb. u. korr. Aufl., 2014
Hausamen, Jarg-Erich: Traumatologie des Mund-,
Kiefer-, Gesichtsbereichs
. Springer, 2014
Carus, Thomas: Operationsatlas Laparoskopische
Chirurgie
. Springer, 3. Aufl., 2014
Utsch, Michael: Psychotherapie und Spiritualität.
Springer, 2014

Dies ist eine Auswahl unserer neuesten E-Books. Weitere finden Sie in unserem Online-Katalog.

Share
Abgelegt unter: Bücher / E-Books

Journal@RupertoCarola – neue Ausgabe online

28. Mai 2014

ruperto_carola_4_14

Themen der Ausgabe 4/14 sind u.a.:

Archiv des Journal@RupertoCarola

Share
Abgelegt unter: Universität Heidelberg

AWMF: Neues zu Leitlinien

27. Mai 2014

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) meldet aktuell zu S1-, S2- und S3-Leitlinien:

 

Unsere Linktipps zu Leitlinien

Share
Abgelegt unter: Klinische Praxis

Don’t forget: Mit fünf Euro sind Sie dabei!

25. Mai 2014

fuenfeuro Die Druckkosten-Verrechnung ändert sich und mit ihr die “Spielregeln” in der Bibliothek:
  • Aus Qualitätssicherungsmitteln stellt die Fakultät auf Antrag der Fachschaft für das Sommersemester 2014 einmalig 410 Verrechnungseinheiten als Freikontingent für alle Studierenden zur Verfügung. Diese wurden bereits auf die Druckkonten aufgebucht.
  • Nach Verbrauch des Freikontingents ist wie bisher das Aufladen des Druckkontos via Kassenautomat und Gutschrift an der Theke erforderlich.
    Für Studierende ist ab 2. Juni 2014 beim Aufladen eine Mindesteinzahlung von 5,- Euro notwendig.
    Wir bitten um Verständnis für diese Neuregelung, die wir wegen des zeitaufwändigen Aufbuchungsverfahrens einführen.

 

[Bild: http://www.123gif.de/]

Share
Abgelegt unter: Bibliothek

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Powered by WordPress