Sie befinden sich hier

Inhalt

Allgemeinmedizin

Die neue Professur und Abteilung für Allgemeinmedizin an der Medizinischen Fakultät Mannheim ist aus dem früheren Mannheimer Institut für Public Health hervorgegangen. Die Professur adressiert die zentralen strukturellen und systemischen Herausforderungen der zukünftigen primärärztlichen Versorgung in Forschung und Lehre.

Zukünftige hausärztliche oder primärärztliche Versorgung wird viel stärker als heute digitale Formate kombinieren mit analoger Versorgung in multiprofessionellen Teams. Dies erfordert, das tradierte Modell der hausärztlichen Einzelarztpraxis, für das es inzwischen zunehmend weniger Nacholger*innen gibt, zu verlassen und die Primärversorgung als integrierten Teil oder Zentrum der kommunalen Daseinsfürsorge neu zu denken, zu erproben und zu implementieren.

Der Schlüssel dazu ist, die Patient oder Customer Journey in den Mittelpunkt zu stellen und Lösungen aus den jeweiligen Bedürfnissen der Menschen zu entwickeln. Dabei kommt einer individuellen Prävention und lebenslangen Begleitung des Einzelnen  in den Lebenswelten immer stärkere gesellschaftliche Bedeutung zu. Wie dies konkret in den Versorgungsalltag unter Nutzung innovativer digitaler Lösungen und des sich erweiternden Wissens um die Chancen früher Prävention verwirklicht wird, ist Gegenstand von Forschung und Lehre.

In der Lehre schaffen wir ein attraktives Angebot zur frühen Neigungsorientierung angehender Ärzt*innen in Richtung hausärztlicher Versorgung, das Studierende bereits im zweiten Studienjahr abholt, das gesamte Studium einschließlich Erfahrungen in der Versorgung im ländlichen Raum begleitet und in Partnerschaft mit anderen Institutionen für strukturierte fachärztliche Fort- und Weiterbildung sorgt. Ein Schwerpunkt ist hier die Förderung multiprofessioneller Zusammenarbeit und Delegation an nicht-ärztliches Fachpersonal.

In der Forschung vermitteln wir in Ko-Produktion zwischen Wissenschaft, Forschung & Entwicklung, Behandelnden und Betroffenen kommunal tragfähige, hybride analog-digitale Lösungen. Wir untersuchen alle Elemente des Behandlungs- und Begleitungsprozesses strukturiert und evidenzbasiert darauf, wie der Nutzen für Patient*innen auf dem gesamten Behandlungspfad optimiert werden kann. Wir sind überzeugt, dass der Kern der Heilkunst, die persönliche und auf Vertrauen basierende ärztliche Beziehung zwischen Heilkundigen und Betroffenen, durch neue Prozesse und Strukturen wieder angemessenen Raum, Fokus und Zeit erhalten muss.

Neben der Erprobung und Implementierung neuer hybrider Behandlungspfade umfasst unsere Forschung auch die systematische ökonomische Erforschung sektorübergreifender Versorgungsketten und -abläufe. Von besonderem Gewinn für die Abteilung Allgemeinmedizin ist die Einbettung in das Zentrum für Präventivmedizin und Digitale Gesundheit Baden-Württemberg. Dies ermöglicht den unmittelbaren Austausch und die Zusammenarbeit mit klinischer Grundlagenforschung zu Prävention sowie den Zugang zu State-of-the-Art-Einsatz sowie die Entwicklung digitaler Lösungen.

Kontextspalte

Allgemeinmedizin

Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg
Tridomus B, Ebene 4
Ludolf-Krehl-Straße 7-11
68167 Mannheim