Sie befinden sich hier

Inhalt

Pädagogisches Konzept

Es ist uns wichtig ein anregendes Umfeld zu schaffen, das den kindlichen Forscherdrang stillt, Möglichkeiten zum Rückzug bietet und zudem zu Interaktion und Kommunikation zu anderen Menschen auffordert.

Durch ein großes Maß an Zuneigung und Wertschätzung erkennen wir die  Individualität eines jeden Kindes an, so dass es sich angenommen fühlt.

Unser Ziel ist es, dass sich die  Kinder zu selbständigen und eigenständigen Persönlichkeiten entwickeln mit einem klaren Bild von sich und der Welt. Ausgangsbasis dafür ist eine vertrauensvolle Bindung, denn ohne diese ist eine frühkindliche Bildung nicht möglich.

"Jedes Kind hat sein eigenes Zeitmaß!" (Emmi Pikler)

Eltern als Partner

Im Sinne der Erziehungspartnerschaft wählen wir einmal jährlich einen Elternbeirat bestehend aus zwei Elternteilen pro Gruppe. Er unterstützt uns in unserer erzieherischen Arbeit, sowie bei der Organisation von Festen und Feiern. Als Verbindungsglied stellt er den Kontakt zwischen Einrichtung und Elternhaus  her. Der kontinuierliche Austausch in Form von Tür- und Angel-, und gezielten Entwicklungsgesprächen mit unseren Eltern, fördert Transparenz und gegenseitiges Verständnis im täglichen Miteinander.

Eingewöhnung in Anlehnung an das „Berliner Modell“

Der erste Schritt in den Kita-Alltag beginnt mit einer intensiven Eingewöhnungsphase. Nach dem Erstgespräch mit Ihnen, Ihrem Kind und der Bezugserzieherin geben wir jedem Kind die Zeit, die es benötigt,um sein neues Umfeld zu erforschen und neue Bindungen aufzubauen.

Beobachtung und Dokumentation

Wir beobachten die Kinder regelmäßig und dokumentieren unsere Ergebnisse in den „Ich-Ordnern“ der Kinder, die ihnen als solche zugänglich sind. Dies bildet die Basis für Entwicklungsgespräche und erhöht die Transparenz unserer pädagogischen Arbeit für die Eltern.

Unsere Mitarbeiter bilden sich laufend zu den Themen BilKi und "Bildungs- und Lerngeschichten" fort.

BilKi - Bildungsinitiative für junge Kinder

Bildungs- und Lerngeschichten

Freispiel

Das Freispiel bietet uns den Raum, bei den Kindern Selbstbildungsprozesse unterstützen zu können. Ausreichend Zeit für Spiel ist wichtiger als alle guten Angebote, denn spielen ist lernen auf vielen Gebieten gleichzeitig, dass heißt die Kinder trainieren im Spiel soziales Miteinander, Kreativität, Körper, Kraft und Geschicklichkeit sowie vieles mehr. Im Spiel können die Kinder ihren individuellen Interessen nachgehen und Erlebnisse aufarbeiten und verstehen.

Pädagogische Angebote und Projekte

Es ist uns wichtig Bildungsthemen der Kinder zu erkennen um gezielte pädagogische Angebote und Projekte anzubieten aber auch wertvolle Impulse zu geben, um eine möglichst vielseitige Entfaltung in allen Bildungsbereiche zu fördern. Hierbei wird das Kind als Individuum wahrgenommen und wertgeschätzt unter Berücksichtigung des jeweiligen Entwicklungsstandes der Kinder.

Unsere sozialpädagogischen Angebote sind angelehnt an das pädagogische Handlungskonzept des situationsorientierten Ansatzes. Die Umsetzung erfolgt z. B. in den Projekten Motorik ABC, Flohzirkus, Klangwerkstatt und Sinnesreigen.

Motorik ABC

Flohzirkus

Klangwerkstatt

Sinnesreigen

BeKi – Bewusste Kinderernährung

Die BeKi-Initiative des Ministeriums für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz gibt allen Bildungseinrichtungen von Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich zur BeKi-Kita zu zertifizieren. Als Pilotprojekt wurde MEDI-KIDS 2011 von Ministerialdirektor Dr. Albrecht Rittmann vom Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz zur ersten zertifizierten „BEKi Krippe“ der Metropolregion Rhein –Neckar ausgezeichnet.

Nach wie vor steht die nachhaltige Förderung der Grundlagen zu einem gesunden Essverhalten im Mittelpunkt unseres Bestrebens. Hierbei ist uns eine ausgewogene Ernährung mit möglichst regionaler, saisonaler und umweltbewusster Kost zum Wohl des Kindes ein besonderes Anliegen. Die vier wesentlichen Bestandteile der Zertifizierung bestanden aus der Ernährungserziehung, der Erziehungspartnerschaft, den Verpflegungsstandards für Kinder sowie der Kooperation mit anderen Partnern im Bereich gesunde Ernährung und Bewegung.

Rituale

Kinder benötigen wiederkehrende und verlässliche Abläufe, die Ordnung schaffen und dem Alltag Struktur geben. Aus diesem Grund spiegeln sich feste Rituale in unserem Tagesablauf wieder, um den Kindern Sicherheit und Geborgenheit zu garantieren. Dazu gehören unter anderem der morgendliche Singkreis, die gemeinsamen Essenszeiten, die beziehungsvolle Pflege und der Mittagsschlaf.

Bei den MEDI-KIDS ist auch das Durchführen von Festen im jahreszeitlichen Ablauf eine schöne und wichtige Tradition. Das gemeinsame Vorbereiten und Feiern dieser Feste stärkt das Sozialverhalten und das Gruppengefühl der Kinder. Da wir sehr eng mit den Eltern zusammenarbeiten, unterstützen sie uns bei der Planung und Organisation.

Kontextspalte

MEDI-KIDS Kochbuch

Auszeichnungen & Aktionen