Sie befinden sich hier

Inhalt

Prof. Dr. med. Freia De Bock, MPH

Freia De Bock ist Leiterin des Querschnittsbereichs Frühe Prävention und Gesundheitsförderung am MIPH. Sie arbeitet parallel als Fachärztin für Kinderheilkunde am Sozialpädiatrischen Zentrum Frankfurt Mitte und ist affiliierte Mitarbeiterin an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mannheim. Nach ihrer Promotion in Neurophysiologie (2005) schloss sie sich dem MIPH im Jahr 2008 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an und wurde 2010 mit einem Magarete-von-Wrangell-Habilitations-Stipendium ausgezeichnet.

Ihre Weiterbildung in Public Health und Epidemiologie erfolgte im Rahmen des Clinical Effectiveness Program der Harvard University (USA) und eines Masterstudiums in Public Health an der Erasmus Universität Rotterdam (NL) mit Abschluss im August 2012. Ihre Habilitation im Fach Kinderheilkunde hat Freia De Bock im Jahr 2014 abgeschlossen.

Im Jahr 2017 wurde ihr von der Universität Heidelberg der Titel außerplanmäßige Professorin verliehen.

Lebenslauf (pdf)

Forschungsinteressen

  • Wissenschaftliche Begleitung integrativer kommunaler Gesundheitsförderung
  • Entwicklung evidenzbasierter Konzepte für Child Public Health
  • Gesundheit von vulnerablen Gruppen (z. B. mit Migrationshintergrund, sozialer Benachteiligung)
  • Evaluation komplexer Interventionen
  • Partizipation und ICF-CY in der medizinischen Versorgung
  • Partizipative Ansätze bei Interventionen in den Lebenswelten
  • Evaluation und Implementierung von Interventionsprogrammen zur Gesundheitsförderung in Settings
  • Versorgungsforschung im Kindes- und Jugendalter

Methodische & statistische Expertise

  • Intervention Mapping
  • Designs für Ergebnis- und Prozessevaluation von Interventionen
  • Fragebogendesign, Pilotierung und Pretesting
  • Mixed Methods Designs
  • Ambulantes Monitoring von Bewegung, Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität
  • Multilevelanalysen

Ausgewählte Publikationen

In Pubmed gelistete Publikationen finden Sie hier.

Urschitz M, Gebhard B, Philippi H, De Bock F. Participation and Education as Outcomes in Pediatric Health Services Research. Invited article in Special Edition "Sozialpädiatrische Versorgung/Versorgungsforschung in der Kinder- und Jugendmedizin" of the Journal Kinder- und Jugendmedizin, 2015

Junghänel K, Renz-Polster H, MN Jarczok, Hornemann A, Böhler T, De Bock F. Kaiserschnitte in deutschen Krankenhäusern: Wie zuverlässig sind Routinedaten aus dem strukturierten Qualitätsbericht für die Bestimmung der Kaiserschnittraten? Das Gesundheitswesen, accepted March 2014

Renz-Polster H, De Bock F. (2013) More questions than answers. Letter in response to: Carpenter et al., Bed sharing when parents do not smoke: is there a risk of SIDS? An individual level analysis of five major case–control studies. BMJ open (published 10 June 2013).

De Bock F. Bewegungsförderung im Kindes- und Jugendalter, in "Gesundheit durch Bewegung fördern. Empfehlungen für Wissenschaft und Praxis."  Herausgeber: Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA.NRW) S. 39-44.

Kontextspalte