Sie befinden sich hier

Inhalt

Dr. med. univ. Michael Eichinger, MSc

Michael Eichinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Mannheimer Institut für Public Health. Er leitet aktuell mehrere Studien in den Bereichen Pädiatrische Versorgungsforschung und Planetary Health. U. a. koordiniert er mit Tatiana Görig die cluster–randomisierte PART-CHILD-Studie zur Stärkung der sozialen Teilhabe von Kindern mit chronischen Krankheiten.

Im Rahmen eines Juniorfellowships für Innovationen in der Hochschullehre der Baden-Württemberg Stiftung entwickelt und evaluiert Herr Eichinger derzeit ein Wahlfach zur Klimakrise und ihren gesundheitlichen Auswirkungen. Das Wahlfach begleitet Medizinstudierende bei der Entwicklung von Kompetenzen zur aktiven Gestaltung von Transformationsprozessen am Nexus Gesundheit und Nachhaltigkeit. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit absolviert Herr Eichinger derzeit den letzten Abschnitt seiner Weiterbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mannheim.

Michael Eichinger studierte Humanmedizin an der Medizinischen Universität Graz/Österreich (Dr. med. univ.) und Medizinische Statistik an der London School of Hygiene and Tropical Medicine (MSc). Aktuell schließt er seine Dissertation (Dr. med.) zu den Kontextfaktoren des frühkindlichen Bewegungsverhaltens ab. Den vollständigen Lebenslauf von Michael Eichinger finden Sie hier.

Forschungsinteressen

  • Planetary Health
  • Pädiatrische Versorgungsforschung

Methodische Expertise

  • Multivariable Analyseverfahren (z. B. generalisierte lineare gemischte Modelle)
  • Mixed Methods-Studien
  • Entwicklung und Evaluation komplexer Interventionen
  • Partizipative Gesundheitsforschung und transdisziplinäre Forschungsmethoden

    Forschungsprojekte

    Planetary Health

    • Gesunde und nachhaltige Kommunen in Zeiten der Klimakrise: Gelingensfaktoren und Barrieren für die Umsetzung kommunaler Transformationsprozesse
    • Entwicklung und Evaluation des Wahlfachs Klimakrise und Gesundheit: Wissen und Kompetenzen zur Umsetzung von Transformationsprozessen

    Pädiatrische Versorgungsforschung

    • PART-CHILD: Evaluation einer komplexen Intervention zur Stärkung der sozialen Teilhabe von Kindern mit chronischen Krankheiten und Behinderungen – Eine cluster-randomisierte Studie
    • collaboRATEpediatric: Entwicklung und Validierung eines Instruments zur Erfassung der partizipativen Entscheidungsfindung mit Kindern und Eltern
    • Rahmenbedingungen für den Aufbau eines Forschungsnetzwerks in der pädiatrischen Grundversorgung – Eine Mixed Methods-Studie

    Ausgewählte Publikationen

    Eichinger M, Herrmann M, 2020. Gesundheitswesen und Klimaschutzpolitik: Synergien für eine gesunde und nachhaltige Gesellschaft im 21. Jahrhundert. Public Health Forum 28: 10.

    Eichinger M, 2019. Transformational change in the Anthropocene epoch. Lancet Planetary Health 3: e116.

    Eichinger M, Schneider S, De Bock F, 2018. Subjectively and objectively assessed behavioral, social and physical environmental correlates of preschoolers’ accelerometer-based sedentary behavior. Journal of Pediatrics 199: 71.

    Eichinger M, Schneider S, De Bock F, 2017. Subjectively and objectively assessed social and physical environmental correlates of preschoolers’ accelerometer-based physical activity. International Journal of Behavioral Nutrition and Physical Activity 14: 153.

    Eichinger M, Titze S, Haditsch B, Dorner TE, Stronegger WJ, 2015. How are physical activity behaviors and cardiovascular risk factors associated with characteristics of the built and social residential environment? PLoS ONE 10(6): e0126010

    Kontextspalte