Sie befinden sich hier

Inhalt

Verbundprojekte

Intelligente selektive Stimulation gegen Schlafapnoe (iSSS)

Schlafapnoe-Diagnostik

In Deutschland leiden etwa 1 bis 2 Prozent der Frauen und 2 bis 4 Prozent der Männer im mittleren Lebensalter unter Schlafapnoe (häufige und länger als zehn Sekunden andauernde Atemstillstände im Schlaf). Durch die Atempausen sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut. Aus einer unbehandelten Schlafapnoe entwickeln sich regelmäßig Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen und die verstärkte Neigung zu Herzinfarkt und Schlaganfall. In einem AiF-Verbundprojekt mit zwei Medizintechnik-Firmen, der HNO-Klinik der Universitätsmedizin Mannheim und der Hochschule Mannheim entwickeln wir ein intelligentes System zur simultanen Diagnostik und Therapie von Schlafapnoe.

Widerstandsmatrix

Sensorische Socke

In dem Projekt geht es darum, Druckänderungen im menschlichen Körper durch das Anlegen einer technischen Textilie zu messen. Die eingesetzten Textilien zeichnen sich durch einen druckabhängigen, elektrischen Widerstand aus. Bei Ausübung eines Druckes auf die in die Stoffe eingearbeiteten, versilberten Polyamidfasern wird der Übergangswiderstand zwischen jeweils zwei Elektroden verringert. Das messbare Signal liefert Informationen über die Druckverteilung. Verbundpartner ist die Firma Alpha-Fit GmbH.

Kontextspalte