Sie befinden sich hier

Inhalt

Ruheraum für Schwangere

Schwangere müssen sich in unmittelbarer Nähe ihres Arbeitsplatzes ausruhen bzw. ihr Kind stillen können. Für all jene, die in einem Großraumbüro oder einem Labor arbeiten, ist der Arbeitsplatz selbst hierfür nicht geeignet. Deshalb hat die Medizinische Fakultät Mannheim im sogenannten Tridomus-Gebäude in der Ludolf Krehl-Straße, in dem unter anderem Labors einiger Forschungsgruppen untergebracht sind, nun einen Ruheraum für Schwangere eröffnet. Seit 19. Juli 2016 können Schwangere den Raum nutzen.

Ungestört stillen und ruhen

Der Raum 202.1 findet sich im Haus B auF Ebene 2, neben dem Seminaaraum 42. Ausgestattet ist er mit Stuhl, Tisch und einer Liege.

Der Raum ist üblicherweise verschlossen, um die ungestörte Nutzung zu gewährleisten. Bei Jutta Christophel können sich Fakultätsangehörige einen Schlüssel abholen. Wer den Raum zum ersten Mal nutzen möchte, wird gebeten, sich zuvor kurz bei der Gleichstellung bei Antonia Scheib-Berten zu melden.

Ruheraum vorgeschrieben

Ein Ruheraum am Arbeitsplatz ist für Schwangere vorgeschrieben. §6 Abs. 3 der Arbeitstättenverordnung (ArbStättV) fordert: „Schwangere Frauen und stillende Mütter müssen sich während der Pausen und, soweit es erforderlich ist, auch während der Arbeitszeit unter geeigneten Bedingungen hinlegen und ausruhen können.“ Genauer definiert wird diese Vorschrift in der Arbeitsstättenregel ASR A4.2 „Pausen- und Bereitschaftsräume“: "Schwangere Frauen oder stillende Mütter müssen am Arbeitsplatz oder in unmittelbarer Nähe (höchstens 5 Minuten Fußweg) die Möglichkeit haben, sich hinzulegen, auszuruhen oder ihr Kind zu stillen. Dabei ist Privatsphäre zu gewährleisten."