Sie befinden sich hier

Inhalt

Pressemitteilung

28.02.2019

Deutscher Krebspreis 2019 geht an Prof. Dr. Michael Platten

Direktor der Neurologischen Klinik der UMM und Leiter einer Klinischen Kooperationseinheit am DKFZ mit renommiertem Preis der Sparte „Klinische Forschung“ ausgezeichnet

Der Direktor der Neurologischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim und Leiter der Klinischen Kooperationseinheit Neuroimmunologie und Hirntumorimmunologie an Deutschen Krebsforschungszentrum, Professor Dr. Michael Platten, ist gestern, am 27. Februar 2019, im Rahmen des Internationalen AEK-Kongresses mit dem mit 7.500 Euro dotieren Deutschen Krebspreis 2019 in der Sparte "Klinische Forschung" ausgezeichnet worden.

Michael Platten ist einer der Wegbereiter innovativer immuntherapeutischer Verfahren zur Behandlung von Gliomen. Diese Tumoren zählen zu den häufigsten Hirntumoren bei Erwachsenen und sind vor allem deshalb gefürchtet, weil eine vollständige operative Entfernung des Tumors praktisch nicht möglich und ein erneutes Wachstum auch nach Strahlen- und Chemotherapie häufig ist.

Platten und seine Arbeitsgruppe haben gezeigt, dass eine häufige Mutation in Gliomen im Gen für Isocitrat-Dehydrogenase (IDH) spezifisch vom Immunsystem erkannt wird und eine passgenaue Impftherapie entwickelt, die in einer klinischen Studie eine spezifische Entzündungsreaktion im Tumorgewebe auslöst.

Seine Arbeiten zu zentralen Stoffwechselveränderungen als Schaltstellen für die Hemmung der regionalen Immunabwehr gegen Gliome führten zudem zur Entwicklung von medikamentösen Therapien, die gezielt in diese immunsuppressiven Stoffwechselwege eingreifen. Mit diesen Therapieansätzen ergeben sich völlig neue Möglichkeiten, die körpereigene Immunabwehr gegen diese gefürchtete Tumorart zu stärken und gleichzeitig die Wirkung dieser Immunabwehr im Hirntumorgewebe zu verbessern.

Deutscher Krebspreis
Der Deutsche Krebspreis, gestiftet von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebsstiftung, zählt zu den höchsten Auszeichnungen in der deutschen Krebsmedizin. Er wird jährlich zu gleichen Teilen für hervorragende Arbeiten in der experimentellen onkologischen Grundlagenforschung (experimenteller Teil), in der "Transferforschung" (Transfer experimenteller Ergebnisse der Grundlagenforschung in den klinischen Bereich) und in der Tumordiagnostik und -behandlung (klinischer Teil) verliehen.

Der Preisträger Prof. Dr. med. Michael Platten (Foto: EMBL Photolab)

Kontextspalte