Sie befinden sich hier

Inhalt

International Master in Innovative Medicine

Im Jahr 2016 hat die Medizinische Fakultät Mannheim den ersten und bislang einzigen Erasmus Mundus Joint Master Degree (EMJMD) der Universität Heidelberg, den “International Master in Innovative Medicine” (IMIM) eingerichtet.

Das von der Rijksuniversiteit Groningen ins Leben gerufene und koordinierte Studienprogramm wird gemeinsam mit der Universität Heidelberg und der Uppsala Universitet durchgeführt. Von der EU sind dem Studienprogramm Fördermittel von mehr als 2,1 Mio. € für die ersten drei Kohorten von Studierenden zugesprochen worden. Mit dem EMJMD-Label werden innerhalb der EU qualitativ hochwertige und innovative Studiengänge ausgezeichnet, die zur Arbeitsmarktfähigkeit ihrer Graduierten beitragen und öffentlich-private Kooperationen voranbringen. Dementsprechend ist IMIM in hohem Maße selektiv, und die Studierenden werden international ausgewählt.

International Master in Innovative Medicine

Seminar im Rahmen des "International Master in Innovative Medicine" an der Medizinischen Fakultät Mannheim.

IMIM ist ein zwei-jähriger, englischsprachiger Master-Exzellenzstudiengang (M. Sc.), der auf die Ausbildung der führenden translationalen biomedizinischen Forscher von morgen fokussiert ist. Die Graduierten besitzen die Kompetenz, ihr Wissen über Krankheitsmechanismen auf die Entwicklung neuer, innovativer Anwendungen in Diagnostik und Therapie anzuwenden. Jedes Jahr werden 20 Studierende zum IMIM-Studiengang zugelassen, um an der Schnittfläche zwischen Forschung und stationärer Versorgung zu studieren. Sie müssen zwischen mindestens zwei der drei am Programm teilnehmenden europäischen Universitäten wechseln.

Partner

IMIM integriert Groningens MSc Medical and Pharmaceutical Drug Innovation, Uppsalas MMS Molecular Medicine und MMS Medical Research sowie Heidelbergs MSc in Translational Medical Research. Zudem beteiligen sich an der Umsetzung des IMIM-Masterstudiengangs vier lateinamerikanische Universitäten - Universidade de São Paulo (Brasilien), Pontificia Universidad Católica de Chile (Chile), Universidad de Antioquia (Kolumbien) und Universidad Nacional Autónoma de México (Mexiko)  – und mehrere auf dem Gebiet der Biowissenschaften tätige Unternehmen.

Innovation & Industrie

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der wirtschaftlichen Umsetzung innovativen medizinischen Wissens. Die Lernlinie “Bench to Bedside and Back” etwa beinhaltet mehrere gemeinsame jährliche Veranstaltungen mit Workshops über Präsentationstechnik, Kommunikation, Teamwork und Konfliktlösung ebenso wie Entrepreneurship und Innovation. Die Lernlinie kulminiert in einer Förderbeihilfe oder einem Startup-Unternehmen.

Aufgrund seiner starken Fokussierung auf Innovation und Industrie wird das IMIM-Programm auch durch EIT Health gefördert, ein EU-basiertes Netzwerk von Firmen in der Gesundheitsbranche, öffentlichen und privaten Forschungszentren sowie Universitäten. IMIM-Studierende, die mindestens ein Industriepraktikum absolvieren, werden zusammen mit ihrer Masterurkunde die EIT Health-Zertifizierung erhalten.

Auswahl & Bewerbung

IMIM zielt darauf ab, die weltweit besten und motiviertesten Studierenden zu rekrutieren. Studienbewerber müssen einen herausragenden Bachelor-Abschluss in der Biomedizin oder einem artverwandten Gebiet aufweisen. Insgesamt 43 ausgewählte Bewerber, verteilt auf drei aufeinanderfolgende Kohorten, erhalten ein europäisches EMJMD-Vollstipendium.

Das nächste IMIM-Masterstudienjahr beginnt Ende August 2018. Bewerbungen können bis zum 14. Januar 2018 eingereicht werden.

www.innovativemedicine.eu

Kontextspalte

 

Bewerbung

Das nächste IMIM-Masterstudienjahr beginnt Ende August 2018. Bewerbungen können bis zum 14. Januar 2018 eingereicht werden.

www.innovativemedicine.eu/

Junior Scientific Masterclass