Sie befinden sich hier

Inhalt

Projekt Naturerleben: Hühner in der Kita

Unser Projekt „Naturerleben pur“ befasste sich eine Woche lang mit tierischen Mitbewohnern. Hierzu zogen ein Hahn und vier Hühner in unseren Garten ein.

Dürfen wir vorstellen:

  • Hahn Caruso
  • Henne Berta
  • Henne Schneeflöckchen
  • Zwillingshühner Elea & Gigi

Herr Rudi, der Besitzen der kleinen Zwerg-Cochins (umgangssprachlich auch 'rollender Federball' genannt) hat unseren Kinder sehr geduldig die Lebensgewohnheiten und die richte Pflege und Umgang mit den Tieren erklärt.

Die Finanzierung des Spektakels haben wir wieder dem Förderverein zu verdanken.

Die Kinder haben schöne und wertvolle Erfahrungen in Pflege und Umgang mit den Tieren gemacht, etwa was die Hühner gern zu fressen mögen, dass man den Stall und die Tränke stets sauber halten muss, beim Eierlegen nicht stört, dass die Tiere bei Tageslicht rausgelassen und vor Dunkelheit wieder eingeschlossen werden wollen. Aber das eindrucksvollste Erlebnis war wohl für einige Kinder, dass man sich ruhig und rücksichtsvoll in Gegenwart der Tiere verhalten sollte. Hahn Caruso hat uns nämlich gezeigt wer der Chef im Ring war!

Das Allerbeste aber war, die gelegten Eier immer wieder neu zu entdecken. Ein bisschen wie Weihnachten! Und sie dann mit Genuss zu verspeisen, zum Beispiel als Belag auf den Frühlingsbroten aus unserem Kochbuch.

Kontextspalte