Sie befinden sich hier

Inhalt

Literaturverwaltung, Schreiben, Bewerten, Kooperieren

Aktuell: die online nutzbare Schreib- und Publikationssoftware SciFlow steht im Rahmen eines Tests bis 31.3.2021 zur Verfügung.

Literaturverwaltung

Wir unterstützen das Literaturverwaltungsprogramm EndNote mit kostenlosem Download für Fakultätsangehörige und Support (Tutorials, Kurse, Beratung).

Andere Programme wie Citavi, Zotero, Mendeley oder F1000-Workspace können natürlich auch genutzt werden. Die UB Heidelberg bietet zu den ersten drei genannten Programmen Informationen und teils Schulungen an.

Zitieren und Urheberrecht

Auf unserer Zitieren-Seite finden Sie kurze Hinweise zu Zitierstilen bei Dissertationen und zur Plagiaterkennung sowie weiterführende Links.

Die Seite Urheberrecht der Universität gibt Hinweise zur Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke für Lehre und Forschung.

Schreiben und Veröffentlichen

Wir geben Hinweise zum Textverarbeitungprogramm MS Word (plus Hinweise auf Alternativen).

Leitlinien für Forschungsberichte (Reporting Guidelines):

Das PRISMA Statement gibt Empfehlungen für Berichte von systematischen Reviews und Metaanalysen von Randomized Controlled Trials (RCTs).

Das CONSORT Statement gibt Empfehlungen für das Schreiben über eine randomisierte Studie über vorrangig eine 25-Punkte-Checkliste und ein Flussdiagramm.

Weitere Leitlinien für Forschungsberichte sind bei Cochrane Deutschland beschrieben.

Veröffentlichen:

Vor einer Publikation ist die Auswahl einer geeigneten Zeitschrift über eine Zeitschriftenranking-Datenbank möglich. Think. Check. Submit. bietet eine Checkliste für die Auswahl einer vertrauenswürdigen Zeitschrift.

Über PROSPERO kann man systematische Reviews prospektiv registrieren (Protokoll) und in den vorhandenen Einträgen suchen.

Alles zum Open Access Publikationsfonds und zu Autorenrabatten bei OA-Zeitschriften finden Sie bei der UB Heidelberg: http://publikationsfonds.uni-hd.de und Übersicht Rabatte.
Einen Hinweis zu OA bei den Verlagen Wiley und Springer-Nature finden Sie auf unserer Zeitschriftenseite.

open-access.net gibt einen guten Überblick über Open Access in den Lebenswissenschaften und listet (in Auswahl) sowohl die Verlage, die reine Open-Access-Zeitschriften anbieten als auch Open-Access-Plattformen wie f1000 Research.

Lesen, bewerten

Die CASP Checklists sind 8 "critical appraisal tools … designed to be used when reading research, these include tools for Systematic Reviews, Randomised Controlled Trials, Cohort Studies, Case Control Studies, Economic Evaluations, Diagnostic Studies, Qualitative studies and Clinical Prediction Rule."

Cochrane Deutschland bietet unter http://www.cochrane.de/de/literaturbewertung  eine gute Einführung zum Thema Literaturbewertung, inklusive Manuals und Workshop-Hinweisen.

Kooperieren

ReseachGate ist eine bekannte Plattform zur Kooperation unter wissenschaftlich Tätigen: man kann ein umfangreiches Profil anlegen, die eigene Beachtung innnerhalb von RG über bestimmte Metriken verfolgen (Stats),  sich über neue Publikationen informieren lassen (Research Interests), mit Wissenschaftlern vernetzen (Following), und ein Frage-Antwort-Forum (Questions) nutzen.


Kontextspalte