Sie befinden sich hier

Inhalt

Zukunftsdialog: "Individualisierte Medizin - Universitäre Medizin der Zukunft oder leere Versprechung?"

Mittwoch, 23.10.2019, 18 Uhr

Ort: Universitätsmedizin Mannheim, Hörsaal 01, Haus 6, Ebene 4, Theodor-Kutzer-Ufer 1-3, 68167 Mannheim

Am Mittwoch, 23. Oktober, veranstalten die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg und das Universitätsklinikum Mannheim gemeinsam ihren "Zukunftsdialog".

Im Rahmen der Veranstaltung verleiht die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg Herrn Dr. Dr. h.c. Manfred Fuchs die Dr. Hans Martini-Medaille, für seine herausragenden Verdienste um die Medizinische Fakultät; die Laudatio spricht Oberberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

Unter dem Titel "Individualisierte Medizin - Universitäre Medizin der Zukunft oder leere Versprechung?" erwartet die Besucher anschließend ein spannender Vortrag zweier Persönlichkeiten:

Wer über neue Therapien diskutiert, kommt am Schlagwort „Individualisierte Medizin“ nicht vorbei. Sie verspricht eine für den einzelnen Patienten möglichst passgenaue Therapie auf der Basis von molekularen Messgrößen (Biomarkern), die eine Vorhersage darüber erlauben, ob eine Behandlung beim vorliegenden Erkrankungstyp und der individuellen Veranlagung tatsächlich wirksam werden kann. Während die Ansätze einer Biomarker-basierten Medizin vor allem im Bereich der Onkologie Erfolge verzeichnen, haben sich die hohen Erwartungen in anderen Bereichen nicht erfüllt. Eine immer stärker auf den Einzelnen zugeschnittene Medizin hat auch wichtige ethische und theoretische Implikationen. In ihrem Doppelvortrag führen der Epidemiologe Professor Lieb und der Ethiker Professor Langanke in die biologischen, medizinischen und ethisch-philosophischen Grundlagen der Individualisierten Medizin ein.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Programm

[Zurück]

Kontextspalte